Sport ist mein Anker

Heute startet die 3. Folge der Podcast-Serie „Halbe Katoffl Sport“, eine Kooperation zwischen dem Bundesprogramm „Integration durch Sport“ und dem Podcaster Frank Joung aus Berlin.

"Sport verbindet. Da gibt es keine Religion und keine Farbe", sagt Ivana Jagla
"Sport verbindet. Da gibt es keine Religion und keine Farbe", sagt Ivana Jagla

Ivana Jagla ist in Sarajevo geboren, im heutigen Bosnien-Herzegowina. Ihr Vater ist Serbe, ihre Mutter Kroatin. 1987 kam die damals Dreijährige nach Deutschland – kurz bevor in Jugoslawien der Krieg begann.

Sport spielte im Leben der 35-Jährigen immer schon eine große Rolle: Ballett, Reiten, Tennis, Handball – als Kind probiert sie alles aus. Aber erst beim Basketballtraining spürt Ivana: Das ist es! Da ist sie schon zwölf Jahre alt. Eigentlich ein Wunder, dass sie erst so spät ihre Liebe zu Basketball entdeckt. Denn ihr Vater, Svetislav Pešić, ist ein bekannter Basketballtrainer. Er war es, der die deutsche Männer-Nationalmannschaft 1993 sensationell zum EM-Sieg führte. Auch Ivanas Mutter Vera und ihr acht Jahre älterer Bruder Marko sind dem Basketball verfallen.

“Sport ist der Anker, weil man immer ein gemeinsames Thema hat”, sagt die mittlerweile 35-Jährige. Ivana Jagla arbeitet nach vielen Stationen im Ausland heute als Personaltrainerin in München. In der 3. Folge der Podcast-Reihe "Halbe Katoffl" erzählt sie ihre spannende Lebensgeschichte. 

Ivana Jagla über Basketball, ihre Familie, Auslandserfahrung, sportlichen und privaten Zusammenhalt >>>

Halbe Katoffln im Sport

Der Podcast „Halbe Katoffl“ und „Integration durch Sport“ kooperieren anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Bundesprogramms, das vom BMI und BAMF gefördert wird. Die „Halbe-Katoffl-Sport“-Ausgabe erscheint alle vier Wochen, immer Mitte des Monats. Die Serie dreht sich um Menschen mit nichtdeutschen Wurzeln, die vom Sport geprägt wurden und in einigen Fällen auch selbst den Sport prägen. Und natürlich geht es um Integration und Identität – ernste Themen, aber humorvoll, locker und sympathisch vermittelt. Die Folgen kann man hier hören.

(Quelle: DOSB)


  • "Sport verbindet. Da gibt es keine Religion und keine Farbe", sagt Ivana Jagla
    "Sport verbindet. Da gibt es keine Religion und keine Farbe", sagt Ivana Jagla

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.