Bericht über die Entstehung der „neuen“ Sparte Taekwondo

Die TuS Gaarden verkörpert mit ihrer Vielfalt an Sport- und Begegnungsmöglichkeiten einen wertvollen und wichtigen Standort im Programm. Nicht zuletzt durch sein regelmäßig stattfindendes Sport- und Kulturfest im Rahmen der interkulturellen Wochen der Landeshauptstadt Kiel, sondern auch durch eine gute Vernetzung und Kooperationen im Stadtteil Kiel-Gaarden, z.B. in beruflichen Orientierungskursen, kann der Verein über erfolgreiche Projekte berichten. Die jüngsten Projekte sind eine neue Taekwondo-, sowie eine Gewichthebergruppe, die im Verein im Bereich Sport, Bildung, Prävention & Soziales- Ringen, Boxen, Taekwondo & Gewichteheben eingebunden ist.

Im Sommer 2016 gab es in der Sparte Taekwondo ein Führungswechsel. Tufan Masat, der bisheriger Spartenleiter, übergab die Sparte an Kübra Kaplan. Die junge Sportlerin ist kein unbeschriebenes Blatt. Im Jahre 2016 wurde sie Deutsche Meisterin bei der Jugend und am 29.09.2016 gewann sie in Orlando/USA die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft in Taekwondo.

Nach der Spartenübernahme entwickelte Kübra ehrgeizige Ziele. In erster Linie, sollen die Kinder Spaß haben und sich in der Gruppe wohlfühlen. Darüber hinaus stehen unsere Werte im Vordergrund. Hier sollen die Teilnehmer/-innen lernen, dass strikte Regeln, Etikette, Respekt, Kontrolle über ihre Emotionen und Gedanken wichtig sind. Darüber hinaus sollen die Sportler/-innen lernen, dass jede Person ein Individium ist , aber die Basis des menschlichen Daseins für uns alle gleich ist.

Mit diesen Prinzipien gelang es ihr, die Teakwondo-Sparte neu aufzubauen und weiterzuentwickeln. Am Anfang bestand die Gruppe aus 4-6 Kindern, nach kürzester Zeit vergrößerte sich die Gruppe, mittlerweile auf ca. 35 Teilnehmer/-innen, hier ca. 14 Kinder und ca. 21 Jugendliche und Erwachsene. Ende des Jahres konnten 12 Schüler/-innen erfolgreich am Nikolaus-Turnier in Lübeck teilnehmen, hier gelang es sogar 1., 2., 3., und 4. Plätze zu belegen.

Die ehrgeizige Sportlerin, die aufgrund ihrer sportlichen Erfolge und ihrer positiven Einstellung zur Integration seit 2016 vom Landessportverband SH über das BMI/DOSB-Programm „Integration durch Sport“ gefördert wird, bietet folgende  2  Trainingszeiten an:

Mittwoch von 16:30-18:30 Uhr

Freitag von 16:00-18:00 Uhr

Trainingsstätte: Iltishalle, Pretzer Str. , 24143 Kiel-Gaarden

Das Training wird geleitet von der Spartenleiterin und Trainerin Kübra Kaplan 

kubrakpln27@remove-this.hotmail.com

 

Grandioser Erfolg der TuS Gaarden-Gewichteheber bei den Norddeutschen Meisterschaften in Blumenthal/Bremen Seihan-Aydin Sebabetin und Oliver Hense erkämpften jeweils 2 X Gold.

Am 14. Oktober 2017 fanden in Blumenthal im kleinsten Bundesland Bremen , die alljährlichen Norddeutschen Meisterschaften im Gewichteheben statt. Veranstalter war der Bremer Gewichteheber- Verband und Ausrichter war der FT Blumenthal e.V..

In der denkmalgeschützten Halle im Bremer Norden fanden sich am Morgen des Wettkampftages rund 68 Heber/-innen aller norddeutschen Bundesländer und aller Alters- und Gewichtsklassen zum Wettkampf ein. Neben zahlreichen Zuschauer/-innen, der lokalen Presse und dem Bremer Fernsehen, waren auch ein Repräsentant des BVDG, Geschäftsführer Erik Schneidenbach, sowie der Jan Patzkle vom Olympiastützpunkt Rhein/Neckar zugegen.

Der Wettkampf war für die TuS Gaarden-Athleten ein voller Erfolg. Aufgrund von Ausfällen sind wir in diesem Jahr nur mit zwei Sportlern in den Wettkampf gestartet. Umso erfolgreicher verlief dieser für Beide. Erster Sportler war Seihan Sebabetin in der Kategorie –62Kg (wog aber 58), welcher im Reißen 84 kg und im Stoßen 100 kg verbuchen konnte. Leider verpasste er unter Aufsicht des leitenden Trainers der deutschen Gewichtheberjugend mit seinen zwei erfolglosen 105 kg Versuchen knapp die Norm für den Nachwuchskader. Trotzdem wurde er in seiner Kategorie Norddeutscher Meister und mit 88 Relativpunkten bester Heber der Athleten bis 15 Jahren.

Bei den Männern –94Kg hat Oliver Hense nach einem starken 100kg Anfangsversuch im Snatch leider seine beiden Versuche mit 105kg nicht erfolgreich bestreiten können und blieb dort weit unter seinen Erwartungen. Im Stoßen galt es, nach einem 120kg Sicherheitsversuch, Wiedergutmachung zu betreiben. So steigerte er auf 130kg und ballerte diese locker in den Nachthimmel. Die folgenden 135kg, welche eine 2kg Bestleistung bedeuten würden, wurden stark umgesetzt, konnten aber nicht ausgestoßen werden. Damit erreichte auch Olliver den ersten Platz seiner Kategorie und kann durchaus zufrieden mit diesem strapaziösen Wettkampf nach langer Fahrt und Verweildauer sein.

Laut Jahn Patzke, Beobachter vom Olympiastützpunkt Rhein/Neckar, besitzt die besten Voraussetzungen für eine Spitzensportkarriere der TuS Gaardener Seihan-Aydin Sababettin. Verantwortlich für die positive Entwicklung der Gewichterheber-Abteilung bei der TuS Gaarden ist unser Spartenleiter und B-Trainer Daniel Dettlaf, der seit der Gründung der Sparte vor ca. 4 Jahren seine Sportler systematisch und zielorientiert aufbaut und zum Erfolg führt.

Georges Papaspyratos, Integrationsbeauftragter Mitglied des Vorstandes


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.