Cricket in Thüringen

Kooperation zwischen der TSG Krimderode e.V. und der Hochschule Nordhausen im Rahmen von „Integration durch Sport“: In Zusammenarbeit zwischen dem Kreissportbund Nordhausen, dem Stützpunktverein TSG Krimderode und der Hochschule Nordhausen kam es nach einigen Gesprächen nun zu einer Kooperation zwischen der TSG Krimderode und der Hochschule Nordhausen.

In der vergangenen Woche trafen sich Patrick Börsch und Manuela Henning vom Kreissportbund Nordhausen e.V. mit Christian Lautenbach und Thomas Lautenbach von der TSG Krimderode e.V. sowie mit Ron Schenke von der Hochschule Nordhausen und den Cricketspielern auf dem Sportplatz in Krimderode, um die Kooperation zu besiegeln.
„Ich freue mich, dass die Verantwortlichen der TSG Krimderode und der Hochschule Nordhausen sofort gesprächsbereit und offen für die Kooperation waren. 
Ich bin mir sicher, dass die Studenten sehr gut im Verein aufgenommen werden und gemeinsam mit den bereits integrierten Cricket-Spielern ein tolles Team bilden“ – so die Integrationsbeauftragte des Kreissportbundes Nordhausen Manuela Henning.
In der vergangenen Woche trafen sich Patrick Börsch und Manuela Henning vom Kreissportbund Nordhausen e.V. mit Christian Lautenbach und Thomas Lautenbach von der TSG Krimderode e.V. sowie mit Ron Schenke von der Hochschule Nordhausen und den Cricketspielern auf dem Sportplatz in Krimderode, um die Kooperation zu besiegeln. „Ich freue mich, dass die Verantwortlichen der TSG Krimderode und der Hochschule Nordhausen sofort gesprächsbereit und offen für die Kooperation waren. Ich bin mir sicher, dass die Studenten sehr gut im Verein aufgenommen werden und gemeinsam mit den bereits integrierten Cricket-Spielern ein tolles Team bilden“ – so die Integrationsbeauftragte des Kreissportbundes Nordhausen Manuela Henning.

Ziel war es, die sportbegeisterten indischen Cricket-Spieler der Hochschule mit der Cricket-Mannschaft der TSG Krimderode zusammenzuführen. Diese Zusammenführung bedeutet zum einen für die Spieler der Hochschule qualitativ bessere Trainings- und Spielmöglichkeiten und zum anderen für die Krimderöder Cricket-Mannschaft eine personelle Verstärkung.

„Die Verbindung kam zustande, als unsere Hochschule sich im Rahmen der bundesweit stattfindenden interkulturellen Woche beteiligte und als Programmvorschlag ein Cricketspiel unserer Studierenden vorgeschlagen wurde“, so Ron Schenke der als Koordinator des Studienprogrammes tätig ist. „Die Studis kommen hauptsächlich aus unserem im Sommersemester 2019 eingeführten englischsprachigen Masterstudiengang Renewable Energy Systems (Erneuerbare Energien) mit über 230 Studierenden, viele davon stammen aus Indien, einem Land in dem Cricket der Nationalsport ist“.

Der 22-jährige Student Harsh Makavana war zunächst in der hochschulinternen Cricket Sportgruppe der Organisator und hat als eine Art „Trainer“ agiert und den Hochschulsport der HS Nordhausen um den Programmpunkt Cricket erweitert. Harsh ist seit dem Sommersemester 2019 Student an der Hochschule Nordhausen. Er kommt aus der Region Gujarat aus Westindien und engagiert sich sehr im Studierendenleben. Auf seinem Youtube-Kanal „Gujju in Germany“ informiert er in seiner Landessprache interessierte Studentinnen und Studenten über das Leben und die Kultur in Deutschland.

Als wir im Herbst 2019 das Cricketspiel in Nordhausen planten, haben wir verschiedene Teams aus der Region angefragt, ob sie Lust haben daran teilzunehmen. Am Ende war das Interesse so groß, dass sogar ein kleines Turnier entstanden ist. Durch die Planung des Turniers haben wir mit Unterstützung des Kreissportbundes Nordhausen den Kontakt nach Krimderode hergestellt, wo mit Unterstützung der Fachkräfte Integration durch Sport, Olaf Schulze und Manuela Henning bereits hervorragende Voraussetzungen für ein regelmäßiges Training bestehen, da Ausrüstung, Pitch und Schläger schon vorhanden waren.

Ab dem 01. Februar 2020 gehören 25 indische Cricket-Spieler als neue Mitglieder der TSG Krimderode an und freuen sich auf viele spannende Trainings- und Spieleinheiten.


  • In der vergangenen Woche trafen sich Patrick Börsch und Manuela Henning vom Kreissportbund Nordhausen e.V. mit Christian Lautenbach und Thomas Lautenbach von der TSG Krimderode e.V. sowie mit Ron Schenke von der Hochschule Nordhausen und den Cricketspielern auf dem Sportplatz in Krimderode, um die Kooperation zu besiegeln.
„Ich freue mich, dass die Verantwortlichen der TSG Krimderode und der Hochschule Nordhausen sofort gesprächsbereit und offen für die Kooperation waren. 
Ich bin mir sicher, dass die Studenten sehr gut im Verein aufgenommen werden und gemeinsam mit den bereits integrierten Cricket-Spielern ein tolles Team bilden“ – so die Integrationsbeauftragte des Kreissportbundes Nordhausen Manuela Henning.
    In der vergangenen Woche trafen sich Patrick Börsch und Manuela Henning vom Kreissportbund Nordhausen e.V. mit Christian Lautenbach und Thomas Lautenbach von der TSG Krimderode e.V. sowie mit Ron Schenke von der Hochschule Nordhausen und den Cricketspielern auf dem Sportplatz in Krimderode, um die Kooperation zu besiegeln. „Ich freue mich, dass die Verantwortlichen der TSG Krimderode und der Hochschule Nordhausen sofort gesprächsbereit und offen für die Kooperation waren. Ich bin mir sicher, dass die Studenten sehr gut im Verein aufgenommen werden und gemeinsam mit den bereits integrierten Cricket-Spielern ein tolles Team bilden“ – so die Integrationsbeauftragte des Kreissportbundes Nordhausen Manuela Henning.
    Foto: Kreissportbund Nordhausen e.V. / Hochschule Nordhausen
  • In der vergangenen Woche trafen sich Patrick Börsch und Manuela Henning vom Kreissportbund Nordhausen e.V. mit Christian Lautenbach und Thomas Lautenbach von der TSG Krimderode e.V. sowie mit Ron Schenke von der Hochschule Nordhausen und den Cricketspielern auf dem Sportplatz in Krimderode, um die Kooperation zu besiegeln.
„Ich freue mich, dass die Verantwortlichen der TSG Krimderode und der Hochschule Nordhausen sofort gesprächsbereit und offen für die Kooperation waren. 
Ich bin mir sicher, dass die Studenten sehr gut im Verein aufgenommen werden und gemeinsam mit den bereits integrierten Cricket-Spielern ein tolles Team bilden“ – so die Integrationsbeauftragte des Kreissportbundes Nordhausen Manuela Henning.
    In der vergangenen Woche trafen sich Patrick Börsch und Manuela Henning vom Kreissportbund Nordhausen e.V. mit Christian Lautenbach und Thomas Lautenbach von der TSG Krimderode e.V. sowie mit Ron Schenke von der Hochschule Nordhausen und den Cricketspielern auf dem Sportplatz in Krimderode, um die Kooperation zu besiegeln. „Ich freue mich, dass die Verantwortlichen der TSG Krimderode und der Hochschule Nordhausen sofort gesprächsbereit und offen für die Kooperation waren. Ich bin mir sicher, dass die Studenten sehr gut im Verein aufgenommen werden und gemeinsam mit den bereits integrierten Cricket-Spielern ein tolles Team bilden“ – so die Integrationsbeauftragte des Kreissportbundes Nordhausen Manuela Henning.
    Foto: Kreissportbund Nordhausen e.V. / Hochschule Nordhausen

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.