Cricket interkulturell: Ein Wochenende voller Cricket beim 1. Bayerischen Integrativen Cricketturnier in Nürnberg

150 Spieler, Trainer und Vereinsvertreter, ein Sportplatz und zwei Cricketfelder: Es war ein buntes Wochenende beim 1. Bayerischen Integrativen Cricketturnier in Nürnberg. Am Samstag, 16.9., und Sonntag, 17.9.2017, traten elf Cricketmannschaften aus ganz Bayern mit Spielern aus Afghanistan, Pakistan, Indien und Deutschland gegeneinander an. Durchgeführt und organisiert wurde das Turnier vom Programm „Integration durch Sport“ (IDS) im Bayerischen Landes-Sportverband in Kooperation mit dem Bayerischen Cricket Verband (BCV).

Teams beim Cricketturnier in Nürnberg. Foto: Verweyen/IDS
Teams beim Cricketturnier in Nürnberg. Foto: Verweyen/IDS

„Das Cricketspiel, das in der offiziellen Turnierversion auch einmal bis zu fünf Tage dauern kann, wurde an diesem Wochenende als sogenanntes ´6-Ball-Spiel` ausgetragen, um das komplette Turnier mit elf Mannschaften in zwei Tagen durchführen zu können“, erläutert Siegfried Stindl, Geschäftsführer des Bayerischen Cricket Verbands (BCV).

Als Sieger konnte sich nach zwei Tagen intensivem Spiel der Pak-Orient Cricket Club aus München durchsetzen. Zweiter wurde der SV Kirchanschöring. Monika Loveday, Frauenbeauftragte im Deutschen Cricket Bund, zeigte sich begeistert: „An diesen zwei Tagen zeigte sich die starke integrative Kraft des Cricketsports. Spieler aus den unterschiedlichsten Ländern stehen sich auf dem Feld gegenüber, tauschen sich am Spielfeldrand aus, fachsimpeln über Regeln und den Sport allgemein. Es ist großartig zu sehen, wie hier Kontakt entsteht – unter den Spielern der verschiedenen Mannschaften, aber auch mit den Zuschauern.“

Die teilnehmenden Mannschaften kamen aus sechs von sieben bayerischen Bezirken:

Aus Oberbayern waren der SV Wacker Burghausen, der Pfaffenhofener Cricket Club, der Pak-Orient Cricket Club München, die DJK Würmtal aus Planegg und der SV Kirchanschöring. Aus Schwaben kam die DJK Göggingen. Aus Mittelfranken reiste die ATV Frankonia Nürnberg an und aus Unterfranken die DJK Aschaffenburg. Aus Oberfranken stießen die Cricket-Lions Bayreuth und der VfB Arzberg zum Turnier, und aus der Oberpfalz der Cricket ESV Neumarkt.

Begleitet und dokumentiert wurde das Turnier an beiden Tagen von German Cricket TV und dessen Gründer Daniel Weston, dem es darum geht, Cricket in Deutschland bekannter zu machen: „Cricket erfährt aktuell in ganz Deutschland einen enormen Zulauf. Die zahlreichen Geflüchteten aus Afghanistan und Pakistan, die in den letzten Monaten und Jahren nach Deutschland gekommen sind, brachten ihren Nationalsport mit in ihre neue Heimat.“ Einer dieser Spieler ist Izatullah Dawlatzai (26), ehemaliger Nationalspieler aus Afghanistan, der mittlerweile in Hamburg lebt und dieses Wochenende das 1. Bayerische Integrative Cricketturnier besuchte. Viele der Spieler ließen sich mit ihm fotografieren oder schlugen sich für ein paar Bälle mit ihm ein.

„Das 1. Bayerische Integrative Cricketturnier war ein voller Erfolg und wir hoffen auf eine baldige Wiederholung“, fasst Conny Baumann, IDS-Programmleiterin in Bayern, zusammen.

Text: Laura Verweyen/IDS


  • Teams beim Cricketturnier in Nürnberg. Foto: Verweyen/IDS

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.