Die „Halle 37“ – ein Raum für Sport und Freizeit in Regensburg

Mit einem „Tag der offenen Tür“ präsentierte sich die „Halle 37“ in der Dieselstraße 7 in Regensburg am 19.97.2016 der Öffentlichkeit. Unter anderen stellte an diesem Tag der Verein „Parkour Regensburg e.V.“, ein Stützpunktverein des Programms „Integration durch Sport“, Geräte und sein Know-How zur Verfügung. „Integration durch Sport“ stellte sein Zirkusmobil begeisterten Kindern und Jugendlichen zur Verfügung, und auch die Sachspenden wie Fußbälle, Futsal-Bälle, T-Shirts und Tassen für die geplante Cafeteria der Halle stießen auf großen Anklang.

Tag der offenen Tür in der Halle 37. Foto: Wulfinghoff/IDS
Tag der offenen Tür in der Halle 37. Foto: Wulfinghoff/IDS

Bei dem 2600 m² großen Gelände handelt es sich um ein ehemaliges Baumarktgelände, welches zu einer Sporthalle umfunktioniert wurde. Die bereits im Juni eröffnete Halle wird vorwiegend von Kindern und Jugendlichen genutzt. „In erster Linie geht es um ein interkulturelles Miteinander unter den Jugendlichen verschiedener Nationen“, betonte Dr. Malte Wulfinghoff, Bildungsreferent im Programm „Integration durch Sport“ beim Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV).

Zielgruppen

Eine Zielgruppe der Halle und ihrer Angebote sind die Geflüchteten aus der Umgebung der Einrichtung. Auch vor dem Hintergrund, dass sich die Zahl der Flüchtlinge in Regensburg voraussichtlich auf ca. 3000 erhöhen wird, wurde dieses Projekt umgesetzt. „Einheimische und Geflüchtete können hier gemeinsam Sport treiben. Die Halle wird so zu einem Ort der Begegnung“, unterstreicht Wulfinghoff.

Sportangebote

Die Sportangebote in der Halle sind vielfältig und reichen von Fitness über Fußball bis hin zu Boccia. Die Halle bietet zwei Tischtennisplatten sowie Soccer-, Basketball-, Petanque- und Hockeyfelder. In anderen Hallenbereichen sind Matten für Kampfsportarten, Gymnastik- und Tanzsport ausgelegt. Neu hinzugekommen sind auch Kurse wie Functional Training, Stretching und Brennball. Auch der wöchentliche Breakdance-Kurs wird bereits gut angenommen.

Öffnungszeiten und Eintritt

Geöffnet ist die Halle von Montag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr. Während der Öffnungszeiten steht den Nutzern die Halle zum freien Spiel zur Verfügung. Alle Sportvereine sind eingeladen, sich in der Halle 37, auch außerhalb der Öffnungszeiten. Die Nutzung der Halle ist kostenlos.

Hintergrundinfos

Betrieben wird die „Halle 37“ vom Amt für Sport und Freizeit der Stadt Regensburg, mit dem das Programm „Integration durch Sport“ eng zusammenarbeitet. Geleitet wird die Freizeitsporthalle von Rick Baron, einem Mitarbeiter der Stadt Regensburg. Ehrenamtliche Unterstützung erhält das Projekt von Studenten der Universität Regensburg. Insbesondere der Verein „Campus Asyl“ engagiert sich bei der Kontaktaufnahme zu den Geflüchteten.

Text: Laura Verweyen/IDS


  • Tag der offenen Tür in der Halle 37. Foto: Wulfinghoff/IDS

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.