Die Jahrestagung des Programms „Integration durch Sport“ in Sachsen

Mitte November fanden in Sachsen die Jahrestagungen des Programms „Integration durch Sport“ und „Integration von Flüchtlingen durch Sport“ statt. Neben den aktuellen Entwicklungen der Projekte wurden auch die Themen Fairplay und Demokratie intensiv besprochen und erlebt.

(Foto: Integration durch Sport Sachsen)
(Foto: Integration durch Sport Sachsen)

Die Jahresabschlussveranstaltung des Programms „Integration durch Sport“ ist für die Vertreter/-innen der Stützpunktvereine mittlerweile ein fest eingeplanter Termin. Im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung auf dem Sportpark Rabenberg vom 09.-11. November 2018 wird eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation der Stützpunktvereine sowie des Programms in Sachsen gemacht. Weiterhin wird immer auch Zeit für die Vorstellung von neuen und bemerkenswerten Vereinen oder Projekten eingeplant – schließlich steht das Kennenlernen, der Austausch und die Anregung zu Zusammenarbeit der Vereine im Vordergrund.

Eine Besonderheit in diesem Jahr war unter anderem die Teilnahme der Integrationslotsen der Kreis- und Stadtsportbünde. Diese agieren als Ansprechpartner und Mittler der Sportvereine in den einzelnen Kreisen. Darüber hinaus bekam auch das Projekt „Im Sport verein(t) für Demokratie“ am Landessportbund Sachsen die Möglichkeit, sich zu präsentieren und konkrete Fallbeispiele aus den Stützpunktvereinen zu besprechen. Dies kam bei den Teilnehmenden sehr gut an.

Sportlich wurde es bei einem kleinen Fairplay-Floorball-Turnier. Hier konnten die Teilnehmenden selber in die Rolle eines Fairplay-Referenten schnuppern und den Fairplay-Ansatz des Programms „Integration durch Sport“ miterleben. Das Floorball-Turnier wurde nach speziellen Fairplay-Regeln gespielt. So gab es nach jedem Spiel eine Auswertung über besonders faire und unfaire Spielsituationen durch die Teilnehmer, die selber nicht mitspielen konnten. Weiterhin durchliefen alle Teams die Fairplay-Werkstatt sowie eine Runde Cross Boccia.

Am Samstag, den 17. November 2018, fand eine zweite, diesmal eintägige Jahrestagung in Zeithain statt. Auch hier waren die Vertreter/-innen von „Integration durch Sport“ und „Integration von Flüchtlingen durch Sport“ anwesend, ebenso die Integrationslotsen. Anknüpfend an die dreitägige Tagung am vorherigen Wochenende gab es einen Überblick über die aktuelle Situation, die Präsentation sowie Fallbesprechung durch das Demokratie-Projekt sowie sowie Raum für Austausch und Fragen.

Mit den Abschlussveranstaltungen neigt sich nun auch das Projektjahr 2018 seinem Ende zu. Wir bedanken uns bei den Vereinsvertretern/-innen, die unsere Tagungen belebt und uns wertvolle Rückmeldungen zur Integrationsarbeit gegeben haben.


  • (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
    (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
  • Fairplay-Werkstatt (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
    Fairplay-Werkstatt (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
  • Floorball (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
    Floorball (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
  • Auswertung nach dem Spiel (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
    Auswertung nach dem Spiel (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
  • Cross Boccia (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
    Cross Boccia (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
  • (Foto: Integration durch Sport Sachsen)
    (Foto: Integration durch Sport Sachsen)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.