Ein neues Mitglied in der Familie des Programms „Integration durch Sport“ in Oberfranken: der 1. FC Nagel

Seit September 2016 ist der 1. FC Nagel ein neuer Stützpunktverein des Programms „Integration durch Sport“ (IDS) in Bayern. Mit großem Engagement ging der Verein an die Integration der Geflüchteten in den Sport: Mit einem „Tag der Integration“ am 26.08.2016 wurde sowohl den Mitgliedern des Vereins als auch den Geflüchteten und deren Familien ein erstes Kennenlernen und ein intensiver Austausch über die geplante Integrationsarbeit ermöglicht. Bei „Paarinterviews“ hatten die Beteiligten die Möglichkeit, mehr über die Herkunft und die Interessen sowie die Wünsche und Vorstellungen des jeweiligen Partners und potentiellen künftigen Mitspielers zu erfahren. Anschließend wurde 25 Minuten in komplett durchgemischten Teams gekickt und als krönender Abschluss danach das von einem 17-jährigen syrischen Bäcker zubereitete Gebäck verspeist.

IDS-Stützpunktverein 1. FC Nagel. Foto: FC Nagel
IDS-Stützpunktverein 1. FC Nagel. Foto: FC Nagel

Seit dieser gelungenen Auftakt-Veranstaltung veranstaltet der Verein einen wöchentlichen Fußballtreff, welcher von Einheimischen und Geflüchteten gut besucht wird. Auch in den offiziellen Spielbetrieb haben sich Geflüchtete bereits integriert: Für sieben Geflüchtete aus Syrien, dem Irak und dem Senegal sind bereits Spielerpässe beantragt, ein weiterer kümmert sich ehrenamtlich um die Sportplatzbetreuung.

Auch von Seiten des BLSV erhält der 1. FC Nagel Anerkennung für die erbrachte Leistung, wie Florian Portenlänger, Bildungsreferent bei IDS in Oberfranken, betont: „Das Qualitätssiegel ´Stützpunktverein für Sportintegration` stellt für einen kleinen Verein wie den 1. FC Nagel einen bedeutenden Imagegewinn dar. Sein Engagement ist eine Pionierleistung in der Region.“

Ein klares Statement setzte der Verein auch gegenüber der Aussage des CSU-Generalsekretärs Andreas Scheuer (sinngemäßes Zitat: „Das Schlimmste ist ein Fußball spielender Senegalese, der über drei Jahre da ist. Weil den wirst du nie wieder los.“).  
Da beim Verein der Senegalese Ali Racine Ly (4. von links unten) aus dem Senegal kickt, stieß die Aussage des Generalsekretärs bei Dieter Hager, Vorsitzender des 1. FC Nagel, auf herbe Kritik. Mit der Aussage des Politikers werde die Leistung und das dringend benötigte Engagement aller Helfen herabgewürdigt. Der Verein ist stolz auf die Umsetzung seiner integrativen Ideen und freut sich über seinen internationalen Zuwachs.

Weitere engagierte Helfersind jederzeit willkommen. Nähere Informationen finden sie unter http://www.fc-nagel.de/sportintegration.html.

Text: Laura Verweyen/IDS


  • IDS-Stützpunktverein 1. FC Nagel. Foto: FC Nagel

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.