Eine Erfolgsstory setzt sich fort: Wieder über 800 Gäste beim Familiensport- und Spielfest in Bremerhaven-Leherheide

Das Familiensport- und Spielfest hat sich zu einer festen Größe in Bremerhaven etabliert und ist aus Leherheide nicht mehr wegzudenken. Auch in diesem Jahr kamen am letzten Schultag vor den Sommerferien wieder über 800 Besucher*innen, um das Spektakel auf dem Robinson-Spielplatz nicht zu verpassen. Das Netzwerk Leherheide hatte zum Fest geladen - ein Zusammenschluss von Institutionen der Stadt Bremerhaven sowie (Sport-) Vereinen, Initiativen und Einrichtungen, insbesondere des Stadtteils Leherheide, zu dem auch der Landessportbund Bremen mit seinem Programm "Integration durch Sport" zählt.

Mit kurzen Grußworten eröffnete Stadträtin Claudia Schilling die Veranstaltung. Ein herzlicher Dank ging an Ursula Lemke vom Sozialamt für ihre langjährige Mitwirkung am Sport- und Spielfest. Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren neugierig auf das bewegungs- und familienfreundliche Event im Norden und kamen in Scharen. Sie ließen sich auch von dem am gleichen Nachmittag stattfindenden WM-Vorrundenspiel Deutschland - Südkorea nicht von einem Besuch der Traditionsveranstaltung abhalten. Im Gegenteil: Wer sich für das sportliche Event im Freien entschied, war zweifellos besser dran!

Längst kommen die Besucher*innen nicht mehr nur aus dem unmittelbaren Einzugsgebiet, sondern aus der ganzen Stadt Bremerhaven - die Attraktivität des Festes in Leherheide hat sich herumgesprochen.

So zahlreich und bunt die Gäste, so vielfältig das Spiel- und Bewegungsangebot: Boxen, Ponyreiten, Straßenschach, ein Fußballturnier und vieles mehr; für alle war etwas dabei. Ein Highlight war wie immer die Kinderschmink-Station, auf der Kindergesichter in phantasievolle Tiergestalten verwandelt wurden. Auch eine Feuerwehrvorführung gehörte zum Programm.

Alle Sport- und Spielangebote waren wie immer an diesem Nachmittag kostenlos und Wasser wurde gratis in Trinkbechern verteilt. Ein buntes Bühnenprogramm mit Präsentationen wie Tanz bis hin zur Siegerehrung des Fußballturniers sorgte darüber hinaus für reichlich Abwechslung. Nach dem Ausscheiden des langjährigen Moderators Jochen Hertrampf (Kulturbüro Bremerhaven) führte dieses Mal ein junges unverbrauchtes Team mit Shaza, Iwuschka und Kiarash kurzweilig und unterhaltsam durch das Programm.

Die Veranstalter*innen waren mit der Durchführung mehr als zufrieden und verabschiedeten sich mit einem großen Dankeschön bei den vielen ehrenamtlichen Helfer*innen, die das Familienfest erst möglich gemacht haben. Das Nächste wird garantiert im Jahr 2019 folgen.


Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.