Erneut ein IDS-Stützpunktverein ausgezeichnet

Der TV Fischbek erhält den Holger-Cassens-Preis 2017 für ein tolles Integrationsprojekt

171101 HCP 1
171101 HCP 1

Der Holger-Cassens-Preis, der bereits zum neunten Mal von der Mara und Holger Cassens-Stiftung und der Patriotischen Gesellschaft von 1765 verliehen wird, geht in diesem Jahr an das Projekt "Integration durch Sport – Engagement macht kompetent" des TV Fischbek von 1921 e.V.. Preisstifter Holger Cassens überreicht den mit 10.000 Euro dotierten Preis. Die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank sprach das Grußwort und leitete damit den Abend ein.

Die Jury begründet die Vergabe des Preises wie folgt: „Schon vor 15 Jahren hat der TV Fischbek begonnen, vielfältige Sport-, Freizeit- und Beratungsangebote für und mit Migrantinnen und Migranten zu machen. Die dafür erforderliche Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen, vielfach jugendlichen Betreuer erfolgt im eigenen Projekt ‚Integration durch Sport – Engagement macht kompetent‘, seit 2011 mit dem Schwerpunkt ‚Sport interkulturell‘. Die Jury ist beeindruckt, wie umfassend, fundiert und über das eigentliche Thema Sport hinausblickend die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in interkultureller Kompetenz geschult werden. Die Aktiven treiben mit großer Selbstverständlichkeit und Konsequenz das gemeinschaftliche Erleben und das interkulturelle Lernen im Verein voran. Sie verstehen Bildung im wahrsten Sinne als gemeinsame Aufgabe im Stadtteil, beginnend im Sport, aber weit darüber hinausreichend.“

Das Projekt  richtet sich an ehrenamtlich engagierte Jugendliche des TV Fischbek. Der Verein begleitet als sportliche Anlaufstelle von klein auf die Menschen in der Umgebung, integriert sie in das Vereinsleben und unterstützt die Fähigkeiten der jungen Sportler auch vereinsübergreifend. Eine große Herausforderung für die ehrenamtlichen Betreuer, Übungsleiter und Funktionsträger stellt der steigende Anteil von Vereinsmitgliedern mit Migrationshintergrund dar. Daher bietet der TV Fischbek für seine ehrenamtlich engagierten Jugendlichen seit ca. 6 Jahren eine konzeptionelle Aus- und Weiterbildung mit dem Schwerpunkt „Sport interkulturell“ an. Hier erwerben die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer soziale Kompetenzen u.a. in den Bereichen Teamfähigkeit, Toleranz und Kritikfähigkeit, die sie für ihre Trainer- oder Übungsleitertätigkeit, aber auch für zusätzliche Aufgaben, zum Beispiel als Begleiter von interkulturellen Aktivitäten oder bei der Mitarbeit in vereins- fremden Arbeitskreisen wie in der Stadtteilarbeit oder bei der örtlichen Flüchtlingshilfe nutzen. In der „Ideenwerkstatt“ entstehen neue interkulturelle Projekte für den TV Fischbek und den Stadtteil.

Silke Schönau, Schulungsbeauftragte des TV Fischbek von 1921 e.V., sagt: „Wir freuen uns sehr darüber, der Preisträger des Holger-Cassens-Preises 2017 zu sein. Denn diese Auszeichnung ist in seiner Art und Wertigkeit absolut einzigartig für den TV Fischbek als ehrenamtlich geführter Sportverein. Diese Anerkennung unserer bisherigen Bildungsarbeit im Verein und im Stadtteil Neugraben-Fischbek macht uns sehr stolz und lässt uns gleichzeitig motiviert und zuversichtlich in die Zukunft blicken. Das mit der Auszeichnung verbundene Preisgeld sichert die Aus- und Weiterbildung unserer Übungsleiter und -helfer, Trainer und Ehrenamtlichen auf einige Zeit und erlaubt somit ein nachhaltiges Lernen. Mittelfristige Ausbildungskonzepte, zum Beispiel aufeinander aufbauende Lernmodule und zielgruppenorientierte interne Ausbildungen, wie ganz konkret eine Jugendgruppenleiterausbildung, sind nun möglich."


  • 171101 HCP 1

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.