IDS-gefördertes Projekt gewinnt Hamburg-Airport Nachbarschaftspreis

Kooperationsprojekt von Sportverein und Migrantenorganisation wird mit dem Jury-Preis ausgezeichnet

Dr. Melanie Leonhard, Sozialsenatorin der Stadt Hamburg (re.), Nicolas Moumouni (Ossara e.V., 3. v. re.), Georg Schulz (SV Groß Borstel, 2. v. re.)
Dr. Melanie Leonhard, Sozialsenatorin der Stadt Hamburg (re.), Nicolas Moumouni (Ossara e.V., 3. v. re.), Georg Schulz (SV Groß Borstel, 2. v. re.)

Bei der Gala am Abend des 13. Novembers in der Aula der Bugenhagenschule Alsterdorf zeichnete Schirmherrin Dr. Melanie Leonhard, Sozialsenatorin der Stadt Hamburg, gemeinsam mit Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, zwölf Siegerprojekte aus.

Den mit 2.000 Euro dotierten Jury-Preis, zur Verfügung gestellt von AviAlliance, Gesellschafter der Flughafen Hamburg GmbH: erhielten Ossara e.V. und der SV Groß Borstel, Stützpunktverein im Programm „Integration durch Sport“, die gemeinsam Sport- und Integrationsarbeit im Stadtteil leisten.

Gemeinsam bieten sie Sprachförderung (Prüfungsvorbereitung), Sozialberatung, Bewerbungs- und Hausaufgabenhilfe, Frauengymnastik, Kanutouren und klassischen Sport (Fußball, Volley, Turnen, Gesundheitssport und Basketball) an.


  • Dr. Melanie Leonhard, Sozialsenatorin der Stadt Hamburg (re.), Nicolas Moumouni (Ossara e.V., 3. v. re.), Georg Schulz (SV Groß Borstel, 2. v. re.)
    Dr. Melanie Leonhard, Sozialsenatorin der Stadt Hamburg (re.), Nicolas Moumouni (Ossara e.V., 3. v. re.), Georg Schulz (SV Groß Borstel, 2. v. re.)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.