integrative FairPlay-Fußballcamps

Nach erfolgreichen Veranstaltungen im Jahr 2018, wurden auch im Jahr 2019 wieder integrative Fußballcamps in Kooperation mit dem Tretschok-Fußballzentrum veranstaltet. Im Rahmen der Camps werden in erster Linie jugendliche Migrant/-innen, die bereits im Verein mitspielen, an das Vereinsleben herangeführt. Das Konzept der integrativen Fußballcamps basiert grundsätzlich auf dem Verbinden von Elementen aus dem fußballerischen, als auch dem pädagogischen Bereich.

Die FairPlay-Camps dienen hierbei als niedrigschwelliger Einstieg in Themen wie Integration, Fairness und Toleranz und erreichen eine erste thematische Sensibilisierung der Kinder und Jugendlichen. Als Weiterentwicklung des Konzeptes konnte das bereits im Kontext der Fairplay Soccer Tour erfolgreich durchgeführte und bundeslandübergreifend entwickelte „Fairplay-Leuchtturm Konzept“ in das Curriculum der integrativen Fußballcamps übernommen werden. 

Entsprechend der Nachfrage seitens der Vereine wurden in diesem Jahr insgesamt vier zweitägige und ein eintägiges Camp durchgeführt werden. Dabei fiel die Wahl bewusst auf Stützpunktvereine und programmnache Vereine im Projekt Integration durch Sport. Insgesamt nahmen an den 5 Veranstaltungen ca. 130 Kinder und Jugendliche, aber zusätzlich auch zahlreiche Trainer/-innen, Vereinsfunktionär/-innen, Betreuer/-innen und Eltern teil. 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.