Interkulturelles Sport- und Spielfest in Kiel-Gaarden

Bereits zum achten Mal feierten der Sportverein TuS Gaarden, Inter Türkspor Kiel, der Landessportverband Schleswig-Holstein, die Stadtmission Kiel und zahlreiche Kooperationspartner am 30. September 2018 ein interkulturelles Fest im Sport- und Begegnungspark Kiel-Gaarden. Die Sportvereine hatten auf dem Sportplatz und in der angrenzenden Halle abwechslungsreiche Sportangebote zum Mitmachen vorbereitet.

Anziehungspunkt Kletterwand
Anziehungspunkt Kletterwand

Für die zahlreichen Kinder gab es neben einer Hüpfburg und einer Riesenrutsche auch ein Fußballturnier und einen Akrobatik-Workshop. In der Coventry-Halle konnten die Besucherinnen und Besucher Vorführungen von Judo und Sambo bestaunen. Für die ruhigeren Momente gab es vier Schachbretter zum Ausprobieren des Denksportes unter fachlicher Anleitung. Viele Kinder, insbesondere Mädchen,  nutzten dieses Angebot.

Abgerundet wurde das Fest bei strahlendem Sonnenschein von der Musik der Safar-Band und einem Basketball-Angebot für Jugendliche.

Interview mit Cevat Güngör - 2. Vorsitzender des Sportvereins Inter Türkspor Kiel  

Der Verein wurde 1989 gegründet und versteht sich als deutscher Sportverein mit internationaler Ausrichtung. 

LSV: Weshalb sind Integrationsfeste noch notwendig?

Cevat Güngör: Bei dem von uns mit vielen Partnern gemeinsam veranstalteten Interkulturellen Sport- und Spielfest stehen die Begegnungen der Menschen beim gemeinsamen Sporttreiben im Mittelpunkt. Durch Gespräche können sie sich besser kennenlernen und die Menschen aus verschiedenen Kulturen können sich austauschen. Der Stand bei der Integration ist noch nicht so, wie er sein sollte. Es sollte noch mehr untereinander gesprochen werden.

LSV: Wie funktioniert das Vereinsleben bei Inter Türkspor Kiel mit Mitgliedern aus verschiedenen Kulturen?

Güngör: Wir haben in unserem deutschen Sportverein Mitglieder aus etwa 12 verschiedenen Kulturen. Beim Fußball spielen u.a. Spieler aus dem Iran, Brasilien, Deutschland, Ghana, der Türkei und Holland gemeinsam in unseren Herrenteams. Es sind schon sehr viele Freundschaften entstanden. Kiel ist unsere gemeinsame Heimatstadt, weshalb wir bei unserem Vereinsnamen besonderen Wert auf den Namen unserer Stadt legen: Inter Türkspor Kiel.

LSV: Welche Integrationssportgruppen gibt es bei Inter Türkspor Kiel?

Güngör: Als Stützpunktverein beim Programm „Integration durch Sport“ betreiben wir jetzt nur Fußball mit vielen Kinder-, Jugend- und Erwachsenenmannschaften. Früher gab es auch eine Tanzabteilung, die aber leider mangels dauerhaftem Interesse der Mädchen und Frauen wieder aufgelöst wurde.


  • Anziehungspunkt Kletterwand
    Anziehungspunkt Kletterwand
  • Feuerartistik mit IRFAN
    Feuerartistik mit IRFAN

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.