Internationaler Beach Gorodki Baltic-Cup Kiel 2018

... der „Kieler Woche“ - dem weltweit größten Segel- und Kulturevent mit über 2.000 Veranstaltungen auf dem Wasser und auf dem Land. Auch in 2018 trafen sich vom Gorodkisport begeisterte Menschen am Falckensteiner Strand in Kiel, um sich beim schon traditionellen Beach-Gorodki Turnier miteinander zu messen. Die Kulisse war perfekt mit der Windjammerparade mit vielen Traditionsseglern aus aller Welt, die die Kieler Woche besuchen.

Das Beach-Gorodki ist besonders anspruchsvoll im Vergleich zur klassischen Sportvariante des Gorodki und erfordert ein Erlernen von neuen Taktiken und spieltechnischen Fähigkeiten. Direkt am Strand werden die Spielfelder aus Kunststoff und finnische Platten mit einer Breite von 1m und einer Länge von 8,5 m ausgelegt. Die Spieler bauen dann eigene „Städtchen“ und dann wird gegenüber zu zweit gespielt, so ähnlich wie in dem Freizeitspiel „Wikinger-Schach“ (Kubbe)

Am Turnier haben mehr als 40 Sportler/innen aus Baden-Württemberg, Thüringen, Hamburg, Berlin, Schleswig – Holstein, sowie die Gäste aus Weißrussland teilgenommen. Der „Baltic Cup Kiel 2018“ wurde in drei Nominationen gespielt: Männer, Frauen und gemischte Paare. Die Spielregeln in dem Beachgorodki unterscheiden sich wenig von den Klassischen Spielregeln des Eurogorodki. Die Methodik und die Durchführung der Wettbewerbe sind im Gegenteil vollkommen anders und deshalb werden die Methoden des Spiels Jahr zu Jahr verbessert.

Ungeachtet der nicht ganz warmen Strandlufttemperaturen (17-18C) ist das Turnier sehr interessant und in der warmen und freundlichen Lage durchgeführt worden, was auch dem besonderen Verdienst seiner Organisatoren und vor allem dem Leiter des Projektes Roman Wagner vom Landessportverband Schleswig- Holstein (LSV S-H), dem Programm Integration durch Sport (IdS) , zu verdanken ist! Mit der Unterstützung der Stadt Kiel und dem Kieler-Woche Büro konnten wir die notwendige Strandfläche bereitstellen und Spielmaterialien anschaffen, sowie einen Teil der Helfer- und Fahrtkosten abdecken. Die anderen Kosten wurden durch Fördermittel des Programms IdS im LSV-SH gedeckt.

Bei dem anschließenden Grillabend haben wir einen regen Austausch von Erlebnissen, sowie Anregungen und Vorschläge für die Beach-Spielvariante bekommen. Das überwiegend sehr positive Feedback der Turnier-Teilnehmer/ Innen zeigt, dass die wertvollen Erfahrungen der Organisation mit derartigen Veranstaltungen für die Vorbereitung des nächsten Baltic-Cups 2019 durchaus eine wichtige Rolle spielen. Mehr öffentliches Interesse, auch der Sportbünde und der Politik wünschen sich die Teilnehmer/innen und Organisatoren.

Hinweis: Die nächste Begegnung in der „Beach-Gorodki“ wird vom 25.08. – 01.09.2018 in Lignano Sabbiadoro in Italien stattfinden (Infos über edwinfeser@gmx.net)


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.