Nationalitäten spielen hier keine Rolle: Streetworkout von „Bar Brothers Bavaria“ in Rosenheim

Seit mittlerweile einem Jahr findet das Streetworkout-Training des Bar Brothers Team „Bavaria“ e.V. am Streetwork-Outpark beim Ignaz-Günther-Gymnasiums (IGG) in Rosenheim statt. Bei diesem kostenlosen Fitnesstraining kommen bereits über 60 Jugendliche aus Rosenheim und Umgebung – Geflüchtete und Deutsche – viermal die Woche zu je zwei Stunden zusammen, um gemeinsam Sport zu machen. Es werden verschiedene Fitness-Stationen angeboten, vom Unterarmstütz bis zu Klimmzügen. Hauptsächlich wird mit dem eigenen Körpergewicht trainiert, zur Abwechslung wird aber auch einmal parallel Basketball gespielt.

Die Bar Brothers Rosenheim. Foto: Bar Brothers
Die Bar Brothers Rosenheim. Foto: Bar Brothers

Wer sind die „Bar Brothers Bavaria“?

Als Sportprojekt von zwei Abiturienten des IGG ins Leben gerufen, hat sich „Bar Brothers Bavaria“ mittlerweile zum Sportverein – und zu einem Stützpunktverein des Programms „Integration durch Sport“ (IDS) im Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) verwandelt. Alex Rotar, 18 Jahre alt und künftiger Abiturient des IGG, rief das Projekt mit seinem damaligen Mitschüler Harry-Matteo Franke ins Leben.

Die Idee des Vereins ist es, Jugendliche der Stadt zusammenzubringen und zum Sport zu motivieren. „Wir sind schon eine richtig kleine Familie geworden“, betont Rotar voller Begeisterung. „Alle sind voller Tatendrang und Leidenschaft dabei und unterstützen sich gegenseitig.“ Ein Schlüsselmoment stand laut Rotar ganz zu Beginn des Projektes: „Als ich wegen einer schulischen Veranstaltung das Training absagen musste, standen die Teilnehmer im strömenden Regen auf Platz und warteten auf mich. Dies war der Punkt, als wir erkannten, dass wir wirklich etwas bewirken und die Sportler uns und unser Trainingsangebot sehr schätzen.“ Mittlerweile sei es auch auf Rosenheims Straßen sichtbar, dass Einheimische und Geflüchtete verstärkt in gemischten Gruppen unterwegs sind und ihre Freizeit zusammen gestalten. „Das ist unglaublich toll und zeigt uns, dass wir etwas richtigmachen!“, so Franke.

Das „Bar Brothers“-Konzept

Hinter „Bar Brothers“ versteckt sich ein Konzept aus den USA für ein offenes Sportangebot, in dem sich die Teilnehmer zu gemeinsamem Streetworkout treffen und dabei extrem schwere Figuren ganz leicht aussehen lassen. Dieses Konzept wird mittlerweile weltweit angewandt, neben den „Bar Brothers Bavaria“ gibt es auch „Bar Brothers Australia“ oder „Bar Brothers Spain“. Ziel der „Bar Brothers Bavaria“ ist es, sich landesweit mit anderen Sportgruppen zu vernetzen.

Sportliche und soziale Integration

„Beim Streetworkout habe ich das Gefühl dazuzugehören. Ich möchte mich in die deutsche Gesellschaft integrieren und das schaffe ich hier“, betont Mohammed Gazafi, ein 18-jähriger Jugendlicher aus dem Sudan, der seit einem Jahr in Rosenheim lebt und regelmäßig das Sportangebot wahrnimmt. Das gemeinsame Training mit deutschen und zugewanderten Freunden ist bereits ein wichtiger Bestandteil seines Lebens geworden. Dies ist bereits ein deutlicher Beweis für den Erfolg der Arbeit von Team Bavaria. Auch dass die Sportler sich immer vor dem Training durch Handschlag begrüßen und immer Zeit und Raum ist zum Austausch der neuesten Ereignisse auf Deutsch oder Englisch, ist ein starkes Zeichen dafür, wie gut sich die Jugendlichen bereits untereinander kennen und schätzen gelernt haben. Als Ritual nach jedem Training haben sich gemeinsame Liegestütze und abschließendes Abklatschen etabliert. Ein respektvoller Umgang miteinander ist ebenso selbstverständlich wie der gemeinsame Spaß am Sport.

Neue Teilnehmer herzlich willkommen!

Egal welcher kulturellen Herkunft, Geflüchtete, Migranten oder Einheimische, Schüler, Berufstätige oder Studenten – einfach jeder ist bei den Bar Brothers Bavaria herzlich willkommen. Das Training findet montags, mittwochs und freitags von 18 bis 20 Uhr sowie samstags von 12 bis 14 Uhr statt. An wärmeren Tagen ist der Sportpark auf dem Schulgelände des IGG der Trainingsplatz, für kältere Tage wird ein Konditionsraum durch die Stadt zur Verfügung gestellt. Weitere Räumlichkeiten für die schnell wachsende Sportlerzahl werden gesucht! Für weitere Informationen besuchen Sie www.teambavaria.de.

Text: Laura Verweyen


  • Die Bar Brothers Rosenheim. Foto: Bar Brothers

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.