Sechsmalige Box-Weltmeisterin kämpft jetzt für Integration

Nikolina Orlovic ist neue Fachkraft beim Stadtsportbund Erfurt

Nikolina Orlovic setzt sich nun auch beruflich für Integration im Sport ein.
Nikolina Orlovic setzt sich nun auch beruflich für Integration im Sport ein.

„Unmögliches möglich machen“ lautet das Motto von Nikolina Orlovic. Als Teenager träumte sie davon, Box-Weltmeisterin zu werden. Das klappte gleich sechs Mal. Nun ist sie Fachkraft „Integration durch Sport“ in Erfurt und begeistert insbesondere Frauen mit Migrationshintergrund für den Sport. Bereits seit drei Jahren fördern das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz und das Thüringer Landesverwaltungsamt die Arbeit von fünf Fachkräften „Integration durch Sport“. Die Aufgabe der Fachkräfte ist es, die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in die Thüringer Sportlandschaft zu unterstützen. Sie sind bei verschiedenen Kreis- und Stadtsportbünden angestellt, stehen als Ansprechpartner für Vereinsvertreter zu Verfügung, unterstützen Migranten bei der Suche nach einem Sportverein, informieren zu bestehenden Fördermöglichkeiten und unterbreiten eigene Sportangebote. Im März hat eine sechste Fachkraft im Stadtsportbund Erfurt ihre Arbeit aufgenommen: Nikolina Orlovic. Dass sie die Richtige für diese Arbeit ist, liegt nicht nur daran, dass die gebürtige Augsburgerin kroatischer Abstammung selbst in einem Erfurter Sportverein aktiv ist. „Sport steht für Toleranz, Akzeptanz, Offenheit und Chancengleichheit. Das sind wichtige Werte, die mich mein ganzes Leben begleitet haben. Darum liegt mir diese neue Aufgabe so sehr am Herzen. Sport ist keine Frage des Alters, des Geschlechts oder der Herkunft. Im Sport sind alle willkommen.“ Orlovic – auch unter ihrem Kampfnamen Nikki Adler bekannt – hat Sport als Gemeinschaft kennengelernt, in der man Bestätigung und Motivation erfährt, die über den Sport hinaus wirken. Als sechsmalige Weltmeisterin im Boxen, darunter der goldene WBC-Gürtel im Supermittelgewicht, möchte sie insbesondere auch Vorbild für Frauen sein, die in Thüringen eine neue Heimat suchen. „Frauen tut Kampfsport gut. Jede Frau spürt innerhalb kürzester Zeit, dass in ihnen die Kraft steckt, sich in ihrer neuen Heimat durchzuboxen.“ Genau dafür bietet sie Box-Kurse für Frauen an. Aber auch in anderen Bereichen soll es Sportangebote geben. Aktuell ist beispielsweise ein Kletterkurs in Planung.


  • Nikolina Orlovic setzt sich nun auch beruflich für Integration im Sport ein.
    Nikolina Orlovic setzt sich nun auch beruflich für Integration im Sport ein.
    Foto: LSB Thüringen e.V.
  • Hoch dekoriert: unter anderem gewann Nikolina Orlovic den goldenen WBC-Gürtel.
    Hoch dekoriert: unter anderem gewann Nikolina Orlovic den goldenen WBC-Gürtel.
    Foto: Copyright Photos @ Michael Wilfling and @Kai Neunert

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.