„Spiele ohne Grenzen“ – das Motto des Integrationssportfestes der Sportjugend Schwerin

In den Osterferien fand nun schon zum 11. Mal das beliebte Kinderfest „Spiele ohne Grenzen“ mit großer Begeisterung statt. Dieses besondere Sportfest organisiert die Sportjugend des Stadtsportbundes Schwerin jedes Jahr als ein Fest der Begegnung für Migranten/innen, sozial Benachteiligten und neuen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Schwerin. Die Teilnehmenden können  bei vielfältigen sportlichen Aktivitäten miteinander wetteifern und sich so besser kennenlernen.

Treffpunkt und Austragungsort war das Areal in und um die Schwimmhalle im Schweriner Stadtteil Großer Dreesch. Viele Ferienkinder haben diesen Termin als besonderen Höhepunkt in ihrem Kalender rot gekennzeichnet.

Um 10:00 Uhr eröffneten Andreas Böttcher (Sportjugend Schwerin), Igor Peters (Sportverein NTS) und Ute Klahre (DRK Freizeitzentrum „Bus-Stop“ Schwerin) die Veranstaltung. Das war der Startschuss für viele unruhig wartende und erlebnishungrige Kinder aus der ganzen Stadt.

Eine große Zahl freiwilliger Helfer/innen hatte im Vorfeld mit viel Engagement den Platz um und in der Schwimmhalle in einen Erlebnisraum verwandelt. Groß und Klein konnten sich sportlich ausprobieren, toben, schwimmen und spielen. Auf dem Vorplatz der Schwimmhalle wurde eine Hüpfburg aufgebaut. Baseballaspiranten, Trommler, Schach- und Tischtennisspieler/innen waren an verschiedenen Stationen aktiv. Wer Geschicklichkeitsspiele testen wollte, kam hier auch auf seine Kosten.

In der Schwimmhalle wurde das große Schwimmbecken in ein Bade- und Spielparadies verwandelt. So gab es unter anderem eine mit Luft gefüllte Krake, die erklommen werden musste. Das war nicht ganz einfach, wie sich herausstellte. Aber die kleinen und großen Gäste gaben so schnell nicht auf. Wer seinen Traum als Taucher endlich mal leben wollte, hatte an diesem Tag die Gelegenheit dafür. Mit Tauchermaske und Atemgerät konnte er in die Tiefen des Nichtschwimmerbeckens abtauchen und Gegenstände an die Oberfläche bringen.

Besonders schön zu erleben war, dass viele Kinder von ausländischen Familien, die in Schwerin eine neue Heimat gefunden haben, dabei waren und sich für das Treiben begeistern konnten. Ein wichtiges Anliegen dieses Projektes, welches sich immer mehr zu einem kleinen Stadteilfest entwickelt, ist die Integration von Kindern aus Flüchtlings- oder anderen ausländischen Familien.

Aber auch sozial schwache Familien möchten die Organisatoren des Stadtsportbundes Schwerin mit dieser Veranstaltung ansprechen und ihnen Spaß und Freude bei sportlicher Betätigung ermöglichen. An diesem Tag war der Eintritt für Kinder und Jugendliche kostenfrei. Erwachsene, die ihre Kinder begleiteten, zahlten zwei Euro. Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Schwerin, Dr. Badenschier, war Schirmherr der Veranstaltung und ermöglichte den freien Eintritt für Kinder und Jugendliche.

Auf der Veranstaltung hat sich gezeigt, dass einige Kinder und Jugendliche noch nicht schwimmen konnten. Ganz sicher werden die Organisatoren dieses Problem in einem ihrer nächsten Projekte aufgreifen.

Nach dem Toben und Schwimmen waren alle hungrig. Darauf war die Pizzabäckerei „Back Datt“ vom Bauspielplatz Schwerin e.V. bestens vorbereit. Direkt vor Ort versorgte sie die kleinen Besucher mit kostenloser, frisch gebackener Pizza. Ein großes Dankeschön dafür!

Am Ende waren sich alle einig, es war eine gelungene Veranstaltung mit großem Spaßfaktor. Deshalb wünschen sich die Teilnehmenden „Spiele ohne Grenzen“ im nächsten Jahr wieder!

Ein großer Dank geht an alle Unterstützer wie z. B.: an die Landeshauptstadt Schwerin und den Fachdienst Gesundheit, an die Schweriner Stadtwerke, den Landessportbund M-V mit seinem Programm „Integration durch Sport“, an die Organisatoren und Mithelfenden wie den AWO Jugendclub - Deja-vu, den Spielebus des Deutschen Kinderschutzbundes M-V, den Sportverein Baseballclub Schwerin und den Bauspielplatz Schwerin.  Ohne die Unterstützung der vielen Helfer/innen und Kooperationspartner/innen wäre so ein Fest nicht möglich.

Heiko Muhs

Sportjugend Schwerin


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.