Von Gambia über Neubrandenburg (M-V) auf dem Weg zur Profiliga

VID 20190814 WA0051
VID 20190814 WA0051

Das NDR Nordmagazin berichtet über den beeindruckenden Weg des jungen Fußballers Bakary Sanyang.

Bakary musste als 13-jähriger aus seinem Heimatland Gambia (Afrika) fliehen. Alleine ging es für Ihn durch Afrika, über Libyen und Italien nach Deutschland. Die Stadt Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern ist inzwischen seien neue Heimat geworden.

Bakary Sanyang ist leidenschaftlicher Fußballer und somit sehr gut beim SV Motor Süd Neubrandenburg e.V. aufgehoben. Der inzwischen 16-jährige Sportler spielt in der Nachwuchs-Landesliga und gilt als Leistungsträger.

Ulf Krömer (Vorsitzender des SV Motor Süd Neubrandenburg), schätzt Bakary vor allem als Teamplayer und ist begeistert von seiner Schnelligkeit und seinen fußballerischen Fähigkeiten.

Beim neubrandenburger Verein gehen für Bakary Sanyang bereits Anfragen von Hannover 96, Hamburger SV und Hertha BSC ein. Das Jugendamt und die Engagierten des SV Motor Süd Neubrandenburg e.V. unterstützen Bakary auf seinem Weg.

Wir bleiben gespannt, was wir zukünftig vom Talent in Neubrandenburg hören werden.

Der SV Motor Süd Neubrandenburg e.V. engagiert sich aktiv für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und wird vom Landessportbund M-V e.V. - Programm "Integration durch Sport" gefördert.


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.