Der Mädchen-Hallencup in Erlangen: Ein großer Erfolg für Fußball-Neueinsteiger, aber auch für alte Hasen

Bei einem Fußballturnier für Mädchen an der Mönauschule in Erlangen konnte letzten Samstag (18.2.2017) gezeigt werden, wie gut Integration durch Sport gelingen kann.

Der dritte Büchenbacher Mädchenhallencup wurde vom Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV), genauer dem Ressort „Integration durch Sport“, beim TV 1848 Erlangen ausgerichtet. Der TV Erlangen ist Stützpunktverein des IdS-Programmes und wird durch den zuständigen Regionalkoordinator in Mittelfranken, Mark Sauerborn, vor Ort unterstützt. „Bei uns ist jeder willkommen, egal woher er stammt und wie stark er spielt. Das wichtigste ist, dass jeder mit Spaß bei der Sache ist“, so Sauerborn.

Mädchen-Hallencup. Foto: Sauerborn/IDS
Mädchen-Hallencup. Foto: Sauerborn/IDS

Insgesamt zeigten an diesem Tag 30 Mädchenteams (doppelt so viele im Vergleich zum vergangenen Jahr), was sie fußballtechnisch alles draufhaben und wie viel Spaß sie an diesem Sport haben, darunter auch 14 geflüchtete Mädchen. Die Mannschaften wurden in U11 und U11 Altersklassen unterteilt und spielten entweder in der Bundesliga (für Anfängerinnen) oder in der Championsleague (für Fortgeschrittene) eingeteilt. Dies hatte den Vorteil, dass in mehreren Durchgängen ein möglichst spannender und chancengleicher Wettkampf stattfinden konnte.

Aber das persönliche Engagement und Interesse der Spielerinnen und Helferinnen des Mädchenfußballs konzentriert sich nicht nur auf diesen einen Tag, sondern wird über das ganze Jahr hinweg in vielen Projekten gezeigt. So z.B. auch beim „BisS-Projekt“ (Bewegung im sozialintegrativen Schulsport), welches im Jahr 2011 von der Mönauschule, dem Verein Medizin und Gesundheit Erlangen, dem TV 1848 und dem Programm „Integration durch Sport“ ins Leben gerufen wurde und seitdem direkt an der Schule durchgeführt wird. Zielgruppe des Projekts sind die Mädchen, die häufig im Vereinssport noch deutlich unterrepräsentiert sind.

Alles in allem war der Mädchen-Hallencup ein voller Erfolg, sowohl für die zahlreichen Spielerinnen, BetreuerInnen, TrainerInnen und Fans. Das Miteinander war an diesem Tag im Fokus, sowohl auf, aber auch neben dem Spielfeld.

Interessierte Mädchen von 5 bis 18 Jahren können sich unter erlangen@remove-this.sportintegration.de melden. Das Können spielt keine Rolle, das Training ist kostenfrei. Bei einer Mitgliedschaft im Verein oder der Anschaffung einer Fußballausrüstung ist Unterstützung möglich.

Text: Bettina Ringlstetter/IDS


  • Mädchen-Hallencup. Foto: Sauerborn/IDS