„Dann kann ich noch mehr Aufgaben im Verein übernehmen“

Hamed Azizi absolviert mit 14 weiteren Teilnehmenden den Grundlagenlehrgang für Geflüchtete

Hamed Azizi, vom SV 1913 Schmölln e.V. fördert mit Hilfe des Grundlagenlehrgangs sein ehrenamtliches Engagement.
"Es ist wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wie wir mit Kindern und Jugendlichen umgehen." Hamed Azizi, zukünftiger Übungsleiter für Geflüchtete beim SV 1913 Schmölln e.V.
Hamed Azizi, vom SV 1913 Schmölln e.V. fördert mit Hilfe des Grundlagenlehrgangs sein ehrenamtliches Engagement. "Es ist wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wie wir mit Kindern und Jugendlichen umgehen." Hamed Azizi, zukünftiger Übungsleiter für Geflüchtete beim SV 1913 Schmölln e.V.

Samstagmorgen, 9.00 Uhr. Hamed Azizi sitzt mit 14 weiteren Teilnehmenden aus sieben Nationen in einem Seminarraum im Oberhofer Sporthotel. An drei Wochenenden im August nimmt er am „Grundlagenlehrgang für Geflüchtete“ teil. Der Landessportbund Thüringen unterbreitet dieses besondere Angebot mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration im Rahmen des DOSB-Projekts „Willkommen im Sport“.

Hamed lebt seit viereinhalb Jahren in Schmölln. Genauso lange trainiert er bereits beim SV Schmölln 1913. Der Verein ist „Anerkannter Stützpunktverein“ im Bundesprogramm „Integration durch Sport“. Von Anfang an nimmt der Verein Geflüchtete aus der nahegelegenen Gemeinschaftsunterkunft auf. Finanziell unterstützt wird er dabei durch Mittel des Bundesinnenministeriums. So findet auch Hamed seinen Weg zum Fußball. Ihn beeindruckt, dass es beim SV Schmölln egal ist, wie gut man Fußball spielt oder woher man kommt. Alle sind willkommen.

Der SV Schmölln ist Hameds erster Sportverein. Mit sechs Jahren flüchtete er mit seiner Familie aus Afghanistan in den Iran. Dort konnte er keine Schule besuchen, sondern arbeitete, um die Familie zu unterstützen. Sein Onkel, Lehrer für Mathematik, unterrichtete in der freien Zeit ihn und auch andere Flüchtlingskinder zu Hause. Mit diesen Grundlagen schaffte es Hamed, in Deutschland seinen Abschluss der 9. Klasse nachzuholen. Damit begann er 2017 bei der Kunststoff Technik Schmölln GmbH eine Ausbildung zum Maschinenanlagenführer. Um zusätzlich Geld zu verdienen und unabhängig vom Staat zu sein, arbeitet er am Wochenende in einem Eiskaffee. Hier kommt er vor allem mit deutschen Gästen in Kontakt. Das ist für beide Seiten wichtig, um sich kennenzulernen und miteinander zu sprechen: „Die Deutschen kennen uns nicht. Wenn sie Kontakt haben mit uns, stellen sie fest, wie wir sind.“ Dabei spielt auch der Sport eine wichtige Rolle. Als er nach Schmölln kam, sprach Hamed kein Deutsch. Im Verein konnte er durch sein fußballerisches Können überzeugen. Da spielte die Sprache erst einmal eine untergeordnete Rolle. Er gehörte trotzdem dazu.

Zum ersten Mal auf Ski gestanden

In seiner Freizeit unterstützt er die Trainer des SV Schmölln 1913 und spielt selbst Fußball. Dr. Emil Rittich betreute bereits 2015 die Integrationsangebote des Vereins. Mit ihm zusammen kümmert sich Hamed um die Neuankömmlinge. Er ist eine Schlüsselperson und übersetzt, informiert, bei welchem Amt man sich melden muss und wo das Fußballtraining stattfindet. Neben dem sportlichen schätzt Hamed den sozialen Aspekt des Sports. So konnte er im Verein seine Deutschkenntnisse sehr stark verbessern. Auch deshalb meldete Dr. Rittich Hamed und einen Vereinskollegen schließlich zum Grundlagenlehrgang für Geflüchtete an.

Zum diesem gehört es auch, Thüringen besser kennenzulernen. Und so geht es am Nachmittag nach der Theorie in die Skihalle: Biathlon steht auf dem Programm. Für alle Teilnehmenden ist es das erste Mal auf den schmalen Brettern. Hamed ist ein echtes Naturtalent. Mit viel Spaß legt er seine ersten Meter auf Ski zurück. Diese sportpraktischen Teile des Kurses machen allen Teilnehmenden am meisten Spaß. Daneben war es für Hamed interessant, mehr über unterschiedliche Trainingsmethoden für Kinder und Erwachsene und Kinderschutz zu erfahren: „Es ist wichtig sich Gedanken darüber zu machen, wie wir mit Kindern und Jugendlichen umgehen.“ Die Förderung von Kindern liegt ihm besonders am Herzen, weshalb er im nächsten Jahr die Ausbildung zum Übungsleiter C für Geflüchtete besuchen möchte: „Dann kann ich noch mehr Aufgaben im Verein übernehmen.“

Übungsleiter-C-Lehrgang für Geflüchtete:

Termine:

01.02. - 02.02.2020

14.02. - 16.02.2020

28.02. - 01.03.2020

13.03. - 15.03.2020

03.04. - 05.04.2020

17.04. - 19.04.2020

Ort: Landessportschule Bad Blankenburg

Ansprechpartner: Jean-Baptiste Lê

jb.le@lsb-thueringen.de


  • Hamed Azizi, vom SV 1913 Schmölln e.V. fördert mit Hilfe des Grundlagenlehrgangs sein ehrenamtliches Engagement.
"Es ist wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wie wir mit Kindern und Jugendlichen umgehen." Hamed Azizi, zukünftiger Übungsleiter für Geflüchtete beim SV 1913 Schmölln e.V.
    Hamed Azizi, vom SV 1913 Schmölln e.V. fördert mit Hilfe des Grundlagenlehrgangs sein ehrenamtliches Engagement. "Es ist wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wie wir mit Kindern und Jugendlichen umgehen." Hamed Azizi, zukünftiger Übungsleiter für Geflüchtete beim SV 1913 Schmölln e.V.
    Foto: LSB Thüringen e.V.
  • Hatten bei ihrer Premiere auf Skiern viel Spaß: Hamed Azizi und sein Schmöllner Vereinskollege Muhammad Hassan Zahedi (von links).
    Hatten bei ihrer Premiere auf Skiern viel Spaß: Hamed Azizi und sein Schmöllner Vereinskollege Muhammad Hassan Zahedi (von links).
    Foto: LSB Thüringen e.V.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.