Fun-Challenge beim Tourstopp in Bautzen

Beim Sportabzeichen-Tourstopp heute (31.8.) in Bautzen geben die Sportbotschafter Frank Busemann, Miriam Höller und Philipp Reinheimer in der Fun-Challenge alles.

Für jeden Spaß zu haben - die drei Sportbotschafter Frank Busemann (kinder+Sport), Miriam Höller (Ernsting's family) und Philipp Reinheimer (Sparkassen-Finanzgruppe); Foto: Treudis Naß
Für jeden Spaß zu haben - die drei Sportbotschafter Frank Busemann (kinder+Sport), Miriam Höller (Ernsting's family) und Philipp Reinheimer (Sparkassen-Finanzgruppe); Foto: Treudis Naß

Es kommt nicht immer auf die Leistung an, wenn die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Deutschland unterwegs ist. Beim neunten Tourstopp in Bautzen haben die drei Sportbotschafter am 31. August bewiesen, dass der Spaß dabei genauso wichtig ist.

Doch nicht nur Frank Busemann, Miriam Höller und Philipp Reinheimer hatten bei der Sportabzeichen-Tour am 31. August in Bautzen ihren Spaß. Die rund 1.600 Kinder, die im Stadion Müllerwiese Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen ablegten, sorgten schon ab dem frühen Morgen für tolle Stimmung.

Ein tolles Sportevent

Lars Bauer vom Kreissportbund Bautzen rief den Kindern „Sport frei!" zu, in das sie lauthals mit einstimmten. „Ich freue mich ganz besonders, dass die Veranstaltung hier im Stadion stattfindet, wo ich früher selbst meine Runden gedreht habe", sagte Bürgermeister Dr. Robert Böhmer bei der offiziellen Begrüßung.

Auch Stephan Abel, Vizepräsident Wirtschaft und Finanzen im DOSB, war von der tollen Kulisse beeindruckt: „Ich bin sprachlos. So viele Kinder, die Sport machen wollen. Das ist genau das, was wir mit dem Deutschen Sportabzeichen erreichen möchten." Er bedankte sich beim Landessportbund Sachsen und beim Kreissportbund Bautzen für die Organisation sowie für die Unterstützung durch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die mit ihrem Einsatz die gelungene Veranstaltung möglich gemacht hatten.

Bis zum Abend erwarteten die Veranstalter rund 2.000 Teilnehmer. Von 14 bis 19 Uhr konnten alle Sportfans im Stadion Müllerwiese und im nahgelegenen Spreebad kostenlos Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen ablegen.

Spannende Duelle und ein überraschendes Ergebnis

Aber auch die Sportbotschafter standen in Bautzen vor einer ganz besonderen Herausforderung: Sportdeutschland hatte die Idee, die drei kurz vor Ende der Tour zu einem nicht ganz ernstgemeinten Wettkampf einzuladen. Bei der Fun-Challenge gab es am Ende ein grandioses Unentschieden, doch bis dahin war es ein heißer Kampf.

Das ganze wurde von einem mobilen Journalisten nur mit dem Handy gefilmt, geschnitten und am Nachmittag als Videoclip ins Netz gestellt

Der Olympiazweite im Zehnkampf Frank Busemann (kinder+Sport-Botschafter), Stuntfrau, Model und Moderatorin Miriam Höller (Sportbotschafterin von Ernsting's family) und Team Deutschland Fan-Reporter Philipp Reinheimer (Sportbotschafter Sparkassen-Finanzgruppen) traten in drei verschiedenen Duellen und wechselnder Besetzung gegeneinander an. Das Finale gab es dann mit allen dreien beim Gemüsetastspiel am „An die Töpfe, fertig, lecker!“-Stand vom Disney Channel. Für jeden Sieg bekamen die Sportbotschafter einen Trimmy-Punkt, im Finale winkten dafür sogar zwei Trimmy-Punkte.

In vier Disziplinen zum Sieg

Im ersten Duell standen sich Miriam Höller und Philipp Reinheimer beim Seilspringen gegenüber. Es kam darauf an, in 30 Sekunden die meisten Durchschläge zu schaffen. „Ich bin der Meister des Sprungseils", jubelte am Ende Philipp Reinheimer, der mit 47 Durchschlägen vor Miriam Höller mit 38 gewann.

Beim zweiten Wettkampf ging es um Fußball. Gewertet wurde wie lange man den Ball in der Luft halten konnte. Hier trafen Philipp Reinheimer und Frank Busemann aufeinander. Der Sieg ging mit 50 Ballberührungen an Frank Busemann, der vielleicht einen kleinen Vorteil hatte, weil er schon einmal bei einem Promi-Kick gegen Borussia Dortmund mit auf dem Rasen stand. Philipp Reinheimer schaffte 35 Ballberührungen.

Als dritte Disziplin ging es dann zum Standweitsprung und dem Duell von Frank Busemann gegen Miriam Höller. Um eventuelle Vorteile des Olympiazweiten im Zehnkampf ein bisschen auszugleichen, musste Frank Busemann den Sprung rückwärts machen. Am Ende landeten beide genau gleich bei 1,34 Metern und freuten sich beide als Sieger über je einen Trimmy-Punkt.

Die endgültige Entscheidung fiel dann beim Gemüsetastspiel. Hier bewiesen alle drei Sportbotschafter ihre große Kompetenz. Frank Busemann erkannte auf Anhieb einen Kohlrabi, Philipp Reinheimer einen Fenchel und Miriam Höller eine Avocado. Weil sein Gemüse am leichtesten zu ertasten war, verzichtete Frank Busemann auf einen Trimmy-Punkt. Damit landeten am Ende alle drei punktgleich auf dem ersten Platz. Außer Konkurrenz gab es zum Schluss noch einen Dreikampf im Hulahoop, bei dem Miriam Höller in der B-Note gewann, weil sie dabei die beste Figur machte.

Für die Sportabzeichen-Tour 2018 ist jetzt die Zielgerade in Sicht: Das große Finale steht nächsten Samstag, am 8. September, in Coesfeld auf dem Programm.

(Quelle: wirkhaus.berlin)


  • Für jeden Spaß zu haben - die drei Sportbotschafter Frank Busemann (kinder+Sport), Miriam Höller (Ernsting's family) und Philipp Reinheimer (Sparkassen-Finanzgruppe); Foto: Treudis Naß
    Für jeden Spaß zu haben - die drei Sportbotschafter Frank Busemann (kinder+Sport), Miriam Höller (Ernsting's family) und Philipp Reinheimer (Sparkassen-Finanzgruppe); Foto: Treudis Naß
  • Ein Fallschirmspringer landete kurz nach der offiziellen Begrüßung im Stadion Müllerwiese. Foto: Treudis Naß
    Ein Fallschirmspringer landete kurz nach der offiziellen Begrüßung im Stadion Müllerwiese. Foto: Treudis Naß
  • Alle haben Spaß beim gemeinsamen Warm-up. Foto: Treudis Naß
    Alle haben Spaß beim gemeinsamen Warm-up. Foto: Treudis Naß
  • Miriam Höller schlägt die Starklappe für den Sprint. Foto: Treudis Naß
    Miriam Höller schlägt die Starklappe für den Sprint. Foto: Treudis Naß
  • 1.600 Kinder waren beim neunten Tourstopp in Bautzen dabei. Foto: Treudis Naß
    1.600 Kinder waren beim neunten Tourstopp in Bautzen dabei. Foto: Treudis Naß

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.