Hip-Hop für den freien Geist

Heute startet die 6. Folge der Podcast-Serie „Halbe Katoffl Sport“, eine Kooperation zwischen dem Bundesprogramm „Integration durch Sport“ und dem Podcaster Frank Joung aus Berlin.

Minh-Thu wollte immer anders sein. Dann entdeckte sie das Tanzen für sich. Foto: Frank Joung
Minh-Thu wollte immer anders sein. Dann entdeckte sie das Tanzen für sich. Foto: Frank Joung

Minh-Thu Nguyen wurde 1993 in Berlin geboren. Ihre Eltern stammen aus Vietnam. Als Kind, erinnert sich Minh-Thu, ist das Geld oft knapp. Von ihr wird erwartet, dass sie gute Leistungen in der Schule bringt und regelmäßig zur Kirche geht.

Doch Minh-Thu hat eigene Vorstellungen. „Ich wollte immer anders sein“, sagt sie. Sie entdeckt das Tanzen. Hip-Hop entspricht mehr ihrem freien Geist und dem Drang sich auszudrücken. „Es war das erste Mal, dass ich mich verstanden gefühlt habe.“

Sie taucht in die Tanzwelt ab, trainiert viel – ohne ihren Eltern davon zu erzählen. „Meinem Vater habe ich ein Jahr verheimlicht, dass ich tanze.“

Als sie es ihm schließlich beichtet, ist er total dagegen. Doch nach vielen Diskussionen geht die Familie einen Deal ein: Sie bringt weiterhin gute Schulnoten nach Hause, dafür darf sie weiter tanzen gehen. Mittlerweile ist das Tanzen ihr Beruf. Minh-Thu modelt, gibt Fitnesskurse – und tanzt.

Im Halbe Katoffl Podcast spricht sie über Sprachschwierigkeiten in asiatischen Familien, fehlende Rolemodels und warum sie so viel Spaß dabei hat, Kinder zu unterrichten.

Halbe Katoffln im Sport

Der Podcast „Halbe Katoffl“ und „Integration durch Sport“ kooperieren anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Bundesprogramms, das vom BMI und BAMF gefördert wird. Die „Halbe-Katoffl-Sport“-Ausgabe erscheint alle vier Wochen, immer Mitte des Monats. Die Serie dreht sich um Menschen mit nichtdeutschen Wurzeln, die vom Sport geprägt wurden und in einigen Fällen auch selbst den Sport prägen. Und natürlich geht es um Integration und Identität – ernste Themen, aber humorvoll, locker und sympathisch vermittelt. Die Folgen kann man hier hören.

(Quelle: DOSB)


  • Minh-Thu wollte immer anders sein. Dann entdeckte sie das Tanzen für sich. Foto: Frank Joung
    Minh-Thu wollte immer anders sein. Dann entdeckte sie das Tanzen für sich. Foto: Frank Joung

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.