Sonderfonds für innovative Projekte zu Integration

Knapp 448.000 Euro stehen 2021 den DOSB Mitgliedsorganisationen im Rahmen des „Integration durch Sport“ Sonderfonds zur Verfügung.

Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete zu integrieren, dabei soll der Sonderfonds helfen. Foto: SV 1845 Esslingen/Nils Wüchner
Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete zu integrieren, dabei soll der Sonderfonds helfen. Foto: SV 1845 Esslingen/Nils Wüchner

Das Bundesprogramm „Integration durch Sport“ (IdS) begleitet seit über 30 Jahren Sportvereine und -verbände und stellt ihnen zur Verfügung, was sie für die integrative Arbeit benötigen: Aktuell beraten und begleiten 16 Landessportbünde und -jugenden knapp 2.000 Vereine und Verbände deutschlandweit. Sie bieten interkulturelle Qualifizierungen an und unterstützen sie mit einer angemessenen Finanzierung. Das versetzt bundesweit mehrere tausend Sportvereine in die Lage, Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchteten konkrete und auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Angebote zu machen, die oft über reine Sportkurse oder Trainingsgruppen hinausreichen. Um diese Arbeit zu ergänzen und auszuweiten und neue Partner zu gewinnen, stellt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) als Förderer von IdS weitere Mittel im Rahmen eines Sonderfonds zur Verfügung.

2021 werden für daher für den Sonderfonds Mittel in Höhe von knapp 448.000 € für innovative Projekte und Maßnahmen im Themenfeld Integration zur Verfügung gestellt. Für den Sonderfonds können sich alle DOSB Mitgliedsorganisationen mit Maßnahmen und Projekten in den folgenden Bereichen bewerben:

  • Öffentlichkeitswirksame Umsetzung von Projekten/Maßnahmen im Themenfeld Integration
  • Qualifizierungsmaßnahmen im Themenfeld Integration
  • Verstärkte Vernetzung und Kooperation des organisierten Sports mit Migrantenorganisationen

Alle wichtigen Informationen zu den Rahmenbedingungen, den Kriterien sowie dem Bewerbungsprozess finden Sie in der Ausschreibung sowie im Bewerbungsformular. Der Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember 2020.

Der DOSB möchte möglichst viele Fachverbände sowie Verbände mit besonderen Aufgaben in das  Bundesprogramm „Integration durch Sport“ integrieren; unabhängig davon, ob sie sich bereits im Themenfeld Integration engagieren oder sich ganz neu damit beschäftigen möchten.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass es sich dabei um Projekte und Maßnahmen handelt, die unter den oben genannten Schwerpunktthemen stehen. Anträge können bis zum 15. Dezember beim DOSB (landau@remove-this.dosb.de) eingereicht werden. Eine Jury bewertet im Anschluss die eingegangenen Bewerbungen.

Zur Ausschreibung
Das Antragsformular 

(Quelle: DOSB)


  • Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete zu integrieren, dabei soll der Sonderfonds helfen. Foto: SV 1845 Esslingen/Nils Wüchner
    Junge Männer in Sporttrikots stehen im Kreis und legen ihre Hände aufeinander Foto: SV 1845 Esslingen /Nils Wüchner