Radfahren vereint - Fahr mit!

In Kürze startet die „europäische Woche des Sports“ (23.-30. September 2020) mit dem Ziel, möglichst viele Menschen zu einem „mehr an Bewegung“ zu führen. Mit einer Mitmach-Aktion  „Radfahren vereint" beteiligt sich das Bundesprogramm Integration durch Sport.

Menschen, die neu nach Deutschland kommen, sollen in einer Gesellschaft leben, die allen Mitgliedern selbstverständlich Teilhabe ermöglicht. Um das zu schaffen, muss Integration vor allem auf lokaler Ebene gestaltet und als ein aktives Mitwirken aller verstanden werden.

Wer schon einmal den Fahrtwind im Gesicht gespürt hat, weiß es: Fahrradfahren bedeutet Freiheit! Mit dem Fahrrad werden die Hürden des Alltags gemeistert und Distanzen spielerisch leicht überwunden. Doch nicht nur das: gemeinsam Fahrradfahren (lernen) bedeutet auch, Kontakte zu knüpfen, den Sozialraum zu erkunden und sich so selbstständig und selbstbewusst durch das Leben zu bewegen.

Während der Europäischen Woche des Sports (23.-30. September 2020) laden wir Sie daher ein, gemeinsam Kilometer für die Integration zu radeln. Egal ob in Gruppen, einzeln, zu Hause, im Freien, Anfänger*in oder Profi, alle sind während der Aktionswoche willkommen sich direkt an „Radfahren vereint" zu beteiligen.
Symbolisch möchten wir so viele Kilometer wie möglich „gemeinsam" zurücklegen. Der Teilnahmeanleitung können Sie entnehmen wie sie aktiv an der Aktion teilnehmen.