Projekt UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour

In einem Jahr startet die Fußball Europameisterschaft
In einem Jahr startet die Fußball Europameisterschaft

Sport bietet eine gute Ausgangsbasis, um Menschen zusammen zu bringen und dabei Grundwerte des gesellschaftlichen Zusammenlebens zu vermitteln. Dies gilt auch und insbesondere für Kinder und Jugendliche - und ist der Fokus der UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour.

Kinder und Jugendliche der Klassenstufe 7 an allen den Standorten der Fußballeuropameisterschaft und der Klassenstufen 5 bis 7 in Hamburg und Berlin werden hier angesprochen, um sportlich-spielerisch an Werte wie Fairplay herangeführt zu werden.

Die UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour Vielfaltstour setzt dabei auf zwei Säulen: Die erste Säule beinhaltet ein Bildungsangebot, das durch interaktive Workshops zentrale Vielfaltsthemen wie Demokratieverständnis oder Antirassismus vermittelt und so dazu beiträgt, für diese Themen zu sensibilisieren. In einem anschließenden Sportturnier wird Fair Play direkt auf dem Platz erlebt. Durch die verbindende Wirkung und den spielerischen Lerneffekt von sportlichen Angeboten, können auf einfache und niedrigschwellige Weise nachhaltige Effekte erzielt werden.

„Auffallend ist, dass nach einiger Zeit bei vielen das Eis bricht und sie als Team zusammenwachsen, auch wenn sie sich gar nicht so gut kennen, weil sie aus unterschiedlichen Klassen kommen.“, so eine Lehrkraft, die die UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour bereits mit Schüler*innen ausprobieren konnte. Die Schüler*innen schätzen nicht nur den Spaß, sondern auch die sportlichen Erfolge, die sie als Team feiern können.

UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour ermöglicht Schüler*innen einer Klassenstufen eine positive Kooperation mit neuen Mitspieler*innen, erhalten von Expert*innen Einführungen in bekannte, aber auch neue Sportarten wie Ultimate Frisbee und Goalball. Kinder und Jugendliche nehmen so nicht nur ein neues Verständnis für Fair Play mit, sondern lernen auch die Vorzüge von mehr Bewegung im Alltag kennen.

„Zwei Schultage und ein großartiges Programm für die ganze Jahrgangsstufe.“ – so lautet das Urteil der Ziehenschule in Frankfurt, die an einem Testtag der UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour in Frankfurt teilnehmen konnte. Wenn Sie Interesse haben, mit Ihrer Schule an der UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour teilzunehmen, können Sie sich gerne unter (vielfaltstour2024(at)dosb.de) beim Deutschen Olympischen Sportbund melden.

Jetzt mitmachen und die Vielfalt des Sports erleben – beim Heimspiel für Europa!

Stopps und Bewerbungsfristen

Nachfolgen finden Sie alle Details zu den Daten der unterschiedlichen Tour-Stopps sowie die Bewerbungsfristen (25. Februar und 03. März 2024), die je nach Standort variieren. 

  • Hamburg:          11./12.04.2024 
  • Stuttgart:           KW 16               
  • Berlin:                24./25.04.2024                       

 

  • Leipzig:              KW19  
  • Frankfurt:          16./17.05.2024       
  • Dortmund:        KW 21/22/23
  • Köln:                  KW 21/22/23 
  • Düsseldorf:       KW 21/22/23
  • Gelsenkirchen: 04./05.06.2024
  • München:         11./12.06.2024 

FAQs - Bewerbung zur Vielfaltstour

Wir freuen uns, dass Sie sich für die UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour interessieren und sich bewerben möchten!

Nachfolgen möchten wir Ihnen einige Informationen rund um die Bewerbung zur Verfügung stellen.

Das Bewerbungsformular zum Mailversand finden Sie bald hier!

  • Die Bewerbung muss von der Schule selbst bzw. stellvertretend durch eine Lehrkraft eingereicht werden.
  • Schüler*innen können nicht selbst initiativ auf die UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour bewerben.
  • Wenn ihr Schüler*innen seid und euch für die Projekttage interessiert, sprecht eine Lehrkraft an und fragt nach, ob Interesse besteht. Auch ihr könnt die UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour an eure Schule holen, indem ihr die Informationen an eure Lehrer*innen weiterreicht.
  • Die UUEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour ist in der Durchführung für die Schule kostenfrei. Die Workshops und das Fair Play Turnier wird in der Aus- und Durchführung gestellt. Die Schule muss die Infrastruktur und Aufsichtspersonen zur Verfügung stellen.
  • Sechs Klassenzimmer
  • Sporthalle oder optional einen Sportplatz für zwei Workshops mit Bewegungselementen
  • Aula oder Sporthalle für die Begrüßung und den Abschluss
  • Das Gelände sollte über zwei Sportplätze und eine Zweifelder-Halle verfügen.
  • Um Unterstützung bei der Identifikation und Bereitstellung geeigneter Sportanlagen wird gebeten.
  • Die Aufsichtspflicht wird durch Lehrpersonal der jeweiligen Klassen gewährleistet.
  • Für den Tag des Fair Play Tuniers werden zudem Fairplaybeobachter*innen aus einem älteren Jahrgang (ab Jahrgang 9) benötigt. Diese müssen für einen vorherigen Einführungsworkshop und den Tag des Turniers zur Verfügung stehen.
  • Die An- und Abreise wird eventuell vom Projektteam organisiert. Bitte sprechen Sie die Projektleiterin Nadine-Yvonne Merten (merten(at)dosb.de) an.
  • Ja, für die Sportarten Goalball und Ultimate Frisbee wird es vorab (am ersten Tag der Vielfaltstour) Aktivierungsworkshops geben, um alle Schüler*innen damit bekannt zu machen.
  • An der teilnehmenden Schule muss eine Lehrkraft als Ansprechperson benannt werden. Diese ist für das Projektteam die primäre Ansprechperson in Bezug auf die UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour.
  • Während der Tour werden Bilder und Videos von der Tour veröffentlicht, vor allem auf Social Media (z.B. dem Instagram-Kanal Sportdeutschland)
  •  Die Einverständniserklärungen werden vorab zur UEFA EURO 2024 ™ Vielfaltstour bei den Schulen direkt eingeholt.
  • Schüler*innen spielen Goalball (© DOSB)

  • Fairplay steht im Mittelpunkt (© DOSB)

  • Handball ist eine von vier Turniersportarten (© DOSB)

  • Fußball fördert den Teamzusammenhalt (© DOSB)

  • Ultimate Frisbee ist ebenfalls Teil des Turniers (© DOSB)