Chance der Vielfalt nutzen

Judo-Club Elchesheim-Illingen e.V. nun auch Teil des Bundesprogramms "Integration durch Sport"

Bild (privat): (v.l.) Roland Stolz 1. Vorsitzender vom Judo Club und Benjamin Sutter vom Badischen Sportbund Freiburg bei der Urkundenverleihung
Bild (privat): (v.l.) Roland Stolz 1. Vorsitzender vom Judo Club und Benjamin Sutter vom Badischen Sportbund Freiburg bei der Urkundenverleihung

„Welche Farbe hat der Mensch“, ist der Titel auf einem Plakat, das schon sehr lange Zeit beim Judo Club Elchesheim-Illingen an der Info-Wand hängt und auf die Vielfalt der Menschen aufmerksam machen soll. Dass diese Aussage beim Judo Club keine Wertung findet zeigten die Verantwortlichen schon mit Beginn der Flüchtlingswelle, als dort entschieden wurde, dass diese Neumitglieder mit einem Judoanzug und einer Sporttasche ausgestattet werden, auch der Mitgliedsbeitrag wird für ein Jahr erlassen.

„Nun wollen wir uns noch besser zu einem Thema qualifizieren, das uns in unserer Haltung ohnehin nahe liegt“ so Roland Stolz 1. Vorsitzender vom Judo Club Elchesheim-Illingen.

Auslöser ist ein vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat, aufgelegtes Förderprogramm, das vom Deutschen Olympischen Sportbund über die Sportverbände in die Vereine hineinreichen soll um es an der Basis umzusetzen.

In Zusammenarbeit mit den Zuständigen vom Badischen Sportbund Freiburg, Benjamin Sutter und Jan Elert, konnte nun nach vielen Gesprächen, Verschriftlichungen und Ausarbeitungen, der Judo Club Elchesheim-Illingen in dieses Förderprogramm aufgenommen werden. „Wir müssen diese Chance der gegebenen Vielfalt nutzen, um nicht nur sportliche, sondern auch demokratische Werte zu vermitteln“ so Stolz weiter. Der Verein sieht hier nicht nur einen Vorteil bei der Mitgliedergewinnung, sondern auch bei der Vereinsentwicklung. Als Zielgruppe des Programms, werden Menschen die einen offenen, anerkannten oder geduldeten Schutzstatus besitzen, sowie Menschen, die Leistungen nach dem SGBII beziehen. Hier soll gefördert und ausgebildet werden, um sich im Verein besser engagieren zu können. In der Umkehrung unterstützt der Verein mit seinen Netzwerken diesen Personenkreis. Der Verein, der sich zur Maßnahme eines „qualifizierten

Integrationsvereins“ verpflichtet hat, erhält hierfür in geeigneter Form eine Prädikatsanerkennung. Diese Urkunde wurde an den 1. Vorsitzenden vom Judo Club übergeben.

Tangierende und betroffene Einrichtungen und Verbände können sich schon vorab mit dem Verein unter: jc-elchesheim-illingen@remove-this.web.de in Verbindung setzen.

Text: Roland Stolz, 1. Vorsitzender Judo Club Elchesheim-Illingen e.V.

 


  • Bild (privat): (v.l.) Roland Stolz 1. Vorsitzender vom Judo Club und Benjamin Sutter vom Badischen Sportbund Freiburg bei der Urkundenverleihung
    Bild (privat): (v.l.) Roland Stolz 1. Vorsitzender vom Judo Club und Benjamin Sutter vom Badischen Sportbund Freiburg bei der Urkundenverleihung