Erste Sportassistenten- und ÜL-C interkulturell-Ausbildung für Männer: Einstiegskurs in München erfolgreich abgeschlossen

Ob im Fußball, Handball, Fitness oder Krafttraining – Sport verbindet Menschen verschiedener Kulturen und Herkunftsländer. Für alle Sportarten sind daher stets qualifizierte ÜL mit Migrationshintergrund und mit Interesse an anderen Kulturen gefragt. Um dies zu fördern, boten die Münchner Sportjugend mit der Bayerischen Sportjugend (BSJ) Oberbayern im September und Oktober 2016 einen Einstiegskurs (auch Sportassistentenausbildung genannt) zum „Übungsleiter C interkulturell“ an – in diesem Jahr erstmals nur für Männer. Das Angebot wurde in Zusammenarbeit mit dem Referat für Bildung und Sport/Sportamt der Stadt München und dem Programm „Integration durch Sport“ im Bayerischen Landes-Sportverband e. V. (BLSV) konzipiert und durchgeführt.

ÜL interkulturell. Foto: Katharina Tenberge Photography
ÜL interkulturell. Foto: Katharina Tenberge Photography

Der mehrtägige Kurs bot interessierten männlichen Sportlern mit Migrationshintergrund die Möglichkeit, die Tätigkeit als Übungsleiter im Sportverein kennenzulernen und für sich zu entdecken. Nach langjähriger erfolgreicher Durchführung des Angebots für Frauen ist dies nun der erste Kurs, der speziell für Männer gedacht ist und auch (fast) nur von männlichen Bildungsreferenten des BLSV durchgeführt wird. Denn auch Jungen und Männer brauchen männliche Vorbilder und Trainer, die auf interkulturelle und geschlechtsspezifische Aspekte und Bedürfnisse eingehen und sie für Sport und Bewegung begeistern können.

Der Einstiegskurs ist an Inhalte des Lehrplans der BLSV-Ausbildung ÜL-C Breitensport für Kinder und Jugendliche angelehnt. Er umfasst 42 Ausbildungsstunden à 45 Minuten an insgesamt drei Wochenenden. In Theorie und Praxis sind sportbezogene, pädagogische und organisatorische Themen aus den Bereichen Fitness- und Gesundheitssport, Ballsportarten, Körpererfahrung und Entspannung, Spiele, Bewegungskünste und jugendgerechte Trends ebenso Teil der Ausbildung wie pädagogisch-psychologische, organisatorische und rechtliche Grundkenntnisse. Die Unterrichtssprache ist Deutsch, die unterschiedlichen sprachlichen Möglichkeiten der Teilnehmer werden berücksichtigt.

Das Besondere bei der Ausbildung ist darüber hinaus, dass die Kooperationspartner die Teilnehmer im Anschluss bei der Suche von Einsatzstellen in Vereinen unterstützen und ihnen den Erwerb der Jugendleitercard Juleica in Verbindung mit einem Erste-Hilfe-Kurs ermöglichen. Die Kosten des Kurses werden bis auf einen Eigenanteil von 20 Euro pro Person vom Veranstalter übernommen.

Die Sportassistenten-Ausbildung kann schließlich in einer zweiten umfangreicheren Schulungsphase, die für das Jahr 2017 geplant ist, komplettiert und mit einer Prüfung zum Erwerb der Übungsleiterlizenz C Breitensport Kinder/Jugendliche abgeschlossen werden.

Ansprechpartner:

Ingo Wagner / Benjamin Bellatreche
Programm „Integration durch Sport“ im BLSV e.V.
Tel: 089 / 157 02 330
E-Mail: muenchen@remove-this.sportintegration.de

Karin Oczenascheck
Münchner Sportjugend im BLSV e.V.
Tel: 089 / 157 02 229
E-Mail: ausbildung@remove-this.msj.de

Text: Laura Verweyen/IDS


  • ÜL interkulturell. Foto: Katharina Tenberge Photography

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.