Frauen an den Bogen- Syrische Frauen erkunden die saarländische Vereinslandschaft

Der DOSB, die Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) unterstützen mit dem Projekt „Willkommen im Sport“ gemeinsam Sport- und Bewegungsangebote für geflüchtete Menschen in Deutschland. Im Saarland sollen dabei durch den LSVS Frauen mit Fluchterfahrung als angehende Multiplikatoren gewonnen werden.

Spontan-Wettkampf der Frauen beim Bogenschießen
Spontan-Wettkampf der Frauen beim Bogenschießen

Mit Hilfe einer Kerngruppe ist anvisiert, das Netzwerk sport- und bewegungsinteressierter Frauen zu erweitern und ein allgemeines Verständnis für das Vereinswesen in Deutschland zu vermitteln. Dazu werden von der LSVS-Stabsstelle „Integration durch Sport“ an verschiedenen Standorten im Saarland mit diversen Kooperationspartnern Frauen-Projekte ins Leben gerufen, welche individuell konzipiert und umgesetzt werden. Der LSVS ist dabei unterstützend als Organisator und Moderator tätig. Intention ist es, den Frauen die Möglichkeit zu geben, unterschiedliche Sportarten zu erleben und dabei gleichzeitig die Strukturen der Vereine kennenzulernen.

In Zusammenarbeit mit der Integrationsstelle in St. Ingbert und dem Schützenverein „Mach Mit Bexbach e.V.“ fand beispielsweise am 24. März ein erstes Zusammentreffen von acht syrischen Frauen mit Fluchterfahrung statt. Der Verein organisierte als Mitmachangebot ein Schnuppertraining Bogenschießen sowie einen Zumba-Kurs. Beim Bogenschießen entwickelte sich aus anfänglichem Spaß sogar ein kleiner Wettkampf, was zeigt, wie ehrgeizig und emotional involviert die Frauen zu sein schienen.

„Mit ein paar Monaten Training bin ich mir sicher, dass wir mit dieser Gruppe sogar auch bei regionalen Wettkämpfen erfolgreich teilnehmen könnten“, lobte Stieven Bungert vom Bexbacher Schützenverein begeistert. „Es wäre eine super Sache, wenn wir in Zukunft ein weiteres Angebot mit den Frauen organisieren könnten!“

Als Abwechslung zum kognitiv anstrengenden Bogenschießen wurde anschließend Zumba als zweites Angebot durchgeführt. Beim Tanzen mit der Musik konnten die Frauen ihr Rhythmusgefühl und ihre Lebensfreude zeigen und sprühten förmlich vor Energie. Selbst nach Beendigung des Programms tanzten die acht Teilnehmerinnen weiter zu ihrer eigenen Musik auf dem Mobiltelefon und schienen unermüdlich. Aufgrund der Tatsache, dass das Zumba-Angebot einen solch großen Anklang fand, überlegt der ursprüngliche Schützenverein sogar eine neue Sparte „Zumba“ zu eröffnen. Doch genau das ist das Ziel dieser Angebote: Die Frauen sollen bisher unbekannte Gebiete erkunden, emotional für den Vereinssport gewonnen werden und ihre Erlebnisse anderen Frauen kommunizieren.

Der Bewegungs- und Sportnachmittag in der Grundschulturnhalle in Bexbach war ein voller Erfolg, welcher definitiv Potenzial für Zukünftiges gezeigt hat. Als nächster Schritt ist eine Gesprächsrunde mit den Frauen geplant, bei welcher ihre Interessen und Wünsche ermittelt werden sollen. Die Frauen werden aktiv in die Planung mit einbezogen, sodass speziell auf die Zielgruppe ausgerichtete (Sport-) Angebote entstehen. Aus den erlebten Eindrücken heraus sollen die Frauen der Klein-Gruppe eine Art Vermittlerrolle für Migrantinnen mit ähnlicher Fluchterfahrung einnehmen. Durch diese Multiplikatorenfunktion sollen die Kerngruppen langfristig durch selbstständiges Engagement und Netzwerken der Frauen vergrößert werden.

Neben St. Ingbert werden derzeit noch an zwei weiteren Standorten im Saarland ähnliche Projekte vorangetrieben. In Völklingen wurde in Kooperation mit der Diakonie Ende 2017 die Umsetzung eines Konzepts gestartet, bei welchem sowohl theoretische Themen behandelt als auch ein praktisches Sportangebot durchgeführt wird. Parallel dazu finden mit einer Frauengruppe in Homburg wöchentliche Bewegungsangebote statt. Dabei wurde im vergangen Jahr beispielsweise auch ein Ausflug in die Kletterhalle in Saarbrücken organisiert, um den Frauen ein besonderes Erlebnis zu vermitteln.


  • Spontan-Wettkampf der Frauen beim Bogenschießen
  • Tanz-Ausklang nach den Mitmachangeboten
  • Eine Teilnehmerin beim Bogenschießen

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.