Gothaer Boxverein engagiert sich für Integration

Boxclub Wacker Gotha beteiligt sich am Projekt "Spiel Mit!". Ein Thüringer Projekt zur interkulturellen Öffnung in Sportvereinen.

Training beim Stützpunktverein Boxclub Wacker Gotha
Training beim Stützpunktverein Boxclub Wacker Gotha

Gotha. Montags, 18 Uhr - Training beim Boxclub Wacker Gotha. Eine ganze Gruppe Jugendlicher kickt gut gelaunt miteinander auf dem Rasen hinter der Turnhalle in der Gotthardstraße. Auffällig ist die Vielfalt der Teilnehmenden: Afghanen, Eritreer und Deutsche, vorwiegend männlich, aber auch eine junge Frau ist darunter. Sogar als Regnen einsetzt, wird das Spiel fortgesetzt - Fußball dient als Erwärmung für das anstehende Konditionstraining. Thomas Völkner ist Vorsitzender und Trainer des BC Wacker Gotha. Selbst lange Zeit als aktiver Boxer im Ring, liegt ihm die Förderung junger Menschen am Herzen. Aber es ist mehr als das. Völkner möchte über das Training hinauswirken und „seinen Jungs“ Kameradschaft, Toleranz und Respekt vermitteln. Auch auf das Lernen der deutschen Sprache und auf gute schulische Leistungen legt er großen Wert. Zeugnisse, Ausweise - all das sei wichtig, wenn man hierzulande Fuß fassen wolle, so Völkner. Das Training lief indes nicht immer reibungslos ab. Etwa zwei Jahre hat es gedauert, bis die Gruppen eine Einheit gebildet und kameradschaftlich miteinander Sport getrieben haben. Weil das Engagement für Integration ein wichtiges Ziel der Vereinsarbeit ist, erhält der Verein im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“ finanzielle Unterstützung durch den Landessportbund. Um die interkulturelle Strategieentwicklung des Vereins weiter voranzutreiben beteiligt sich der BC Wacker zudem seit diesem Jahr am Projekt „Spiel Mit!“. „Wir machen beim Projekt mit, weil Sport über kulturelle Grenzen hinweg verbindet, wir damit einen wichtigen Bestandteil zur Integration beitragen“, so Patricia Rieger, Integrationsbotschafterin beim BC Wacker Gotha. Das Projekt „Spiel Mit!“ fördert die Interkulturelle Öffnung, so dass Zugangsbarrieren für Migranten erkannt und abgebaut werden. Somit kann den Sportbegeisterten eine gleichberechtigte Teilhabe am Vereinsleben ermöglicht werden. Im Rahmen des Projekts werden Sportvereine und Verbände in Thüringen kostenlos beraten und geschult; es läuft von Januar 2017 bis Ende 2018 und wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern.

 

 


  • Training beim Stützpunktverein Boxclub Wacker Gotha
    Training beim Stützpunktverein Boxclub Wacker Gotha
    Foto: Foto: BC Wacker Gotha e.V.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.