„Integration durch Sport“: Auf ein Neues! Auf ein Wiedersehen!

Am 27.11.2017 empfing der Volleyballverein Nordstern-leipzig 1990 e.V. (VNL) die Teilnehmer des „Sportorientierungszirkels“ (Sportinteressierte von Gemeinschaftsunterkünften in Leipzig) mit einem „Ferrero-Küsschen“ zu einer gemeinsamen Trainingseinheit. Denn „Freunden gibt man bekannter Weise ein Küsschen“.

Quelle: Volleyball Verein Nordstern-Leipzig 1990 e.V.
Quelle: Volleyball Verein Nordstern-Leipzig 1990 e.V.


Die Kinder des „Sportorientierungszirkels“ wurden von Julian Haug, dem Projektkoordinator des Projektes "Förderung der Integration von Flüchtlingen durch Sport" beim Stadtsportbund Leipzig begleitet. Herr Haug fragte im Oktober an, ob der VNL,  als „anerkannter Stützpunktverein" des Programms "Integration durch Sport“ Interesse an einer gemeinsamen Trainingseinheit mit Kindern und Jugendlichen, der Gemeinschaftsunterkunft Eutritzsch, hat und Kindern aus Afghanistan, Syrien und Irak die Sportart Volleyball vorstellen möchte.


Anliegen war es, den „Sportinteressierten der Gemeinschaftsunterkunft in Eutritzsch“ Volleyball als Sportart vorzustellen und das Interesse am Volleyballsport zu wecken bzw. zu fördern.
Nach einer kurzen Vorstellung des VNL 1990 e.V. durch den 1. Vorsitzenden, der die Teilnehmer/innen über die Historie und die Bedeutung des Namens und der Vereinsfarben erzählte, gestalteten die Übungsleiter/-innen die weitere Trainingseinheit.
Die "NORDSTERNE" übernahmen gleich „Patenschaften“ und spielten sich mit den Kindern, die gut bis sehr gut Deutsch sprachen, volleyballspezifisch ein. Alle wurden gleich ohne Verständigungsprobleme in das Training und Spiel integriert.
Trainiert und gespielt wurde auf zwei Feldern.
Feld 1: In einer Spielgruppe konnten sich die Jüngsten bzw. Neulinge unter Anleitung von zwei Übungsleiterinnen mit Dehnungsübungen und kleinen Staffelspielen, die sehr viel Spaß machten, erwärmen. Danach wurde in einem kleinen „Mini-Turnier“ (jeder gegen jeden) mit viel Einsatz und Spaß, um jeden Punkt gekämpft.
Feld 2: In der Trainingsgruppe, die bereits über Spielerfahrung bzw. Vorkenntnisse verfügten, lernten unser Gäste, den Aufbau einer Trainingsstunde kennen. Nach einer Erwärmung und Dehnung, ging es mit dem paarweisen Einspielen weiter. Dann wurde ein Trainingsspiel angepfiffen.
Beide Teams waren sehr ausgeglichen besetzt und gewannen je einen Satz, sodass zum Abschluss ein Tiebreak gespielt werden musste. Gewinner?
Zur Siegerehrung erhielten alle eine kleine Aufmerksamkeit. Denn schließlich durften sich alle als Gewinner fühlen.
Zum Abschluss wurden alle mit einem „Schaumkuss“ verabschiedet.

Insgesamt hatten 30 Volleyballer/-innen viel Spaß in der Zweifelderhalle.

Fazit: Unsere gemeinsame Trainingseinheit - ein gelungener Sportnachmittag. „Integration durch Sport“: Auf ein Neues! Auf ein Wiedersehen!

Der Originaltext ist auf der Seite unseres Stützpunkvereins "Volleyballverein Nordtern-Leipzig 1990 e.V." zu finden.


  • Quelle: Volleyball Verein Nordstern-Leipzig 1990 e.V.
    Quelle: Volleyball Verein Nordstern-Leipzig 1990 e.V.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.