Interkulturelles Sport- und Spielfest in Warburg am 09.07.2017

Gemeinsam spielen, kicken, tanzen, essen und lachen – das alles bot das Interkulturelle Sport- und Spielfest des Kreises Höxter. Rund um das Schulzentrum Warburg fanden am Sonntag, 9. Juli, ab 11 Uhr tolle Aktionen und Turniere statt.

Deshalb beteiligten sich viele Sportvereine, Organisationen und Flüchtlingsinitiativen an dem Sport- und Spielfest des Kreises Höxter. Sie veranstalteten zum Beispiel kleine Mitmachaktionen, ein Bühnenprogramm oder stellten sich auf dem großen Schulhof und in der angrenzenden Dreifachturnhalle vor. So wurde zum Beispiel eine Spiel- und Bewegungslandschaft durch den Warburger Sportverein 1884 e.V. angeboten, die DAV Sektion Weserbergland e.V. bot verschiedene Möglichkeiten zum Klettern an, der Kanu-Club Warburg e.V. zeigte das Kanufahren im Freibad und luden zum Mitmachen ein. Der Westfälische Tischtennisverband, der Tischtenniskreis Höxter-Warburg und der Tischtennisverein Warburg e.V. bauten verschiedene Tischtennis-Aktionen auf. Das Tischtennis-Sportabzeichen war mit über 50 Abnahmen ein voller Erfolg.

Weitere Initiativen und Vereine boten eine Hüpfburg, Bogenschießen, Bubble Soccer, Flaggen malen, eine Kinderolympiade und vieles mehr an. Mittags fand eine Vorführung der indischen/pakistianischen Nationalsportart Cricket stattfinden, anschließend probierten ca. 30 Teilnehmer Cricket aus.

Susanne Stork, bekannt aus Radio Hochstift, moedierte das abwechslungsreiche Bühnenprogramm. Neben musikatischen und tänzerischen Darbietungen zeigten auch die Fahnenschwenker aus Borgentreich ihr außergewöhnliches Hobby.

Quelle: KSB Höxter


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.