Spendenturnier für Geflüchtete in Erlangen ein voller Erfolg!

Acht Fußballteams und zahlreiche Zuschauer machten diese Veranstaltung zu einem vollen Erfolg: Am 4. Juni fand von 15 bis 19.30 Uhr auf dem Gelände des TV 1848 Erlangen ein Spendenturnier für Geflüchtete statt. Die jugendlichen Mannschaften von U9 bis U11 kamen aus Vereinen der Region. Neben TV Erlangen 1 und 2, der SpVgg Erlangen und dem DJK Erlangen waren auch der SC Eltersdorf, Post SV Nürnberg, die Fußballschule Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth mit einer Mannschaft am Start.

Foto: Mark Sauerborn/IDS
Foto: Mark Sauerborn/IDS

Das Programm „Integration durch Sport“ im Bayerischen Landes-Sportverband, die Fußballschule Nürnberg und der TV Erlangen freuten sich als Veranstalter über die rege Teilnahme: Rund 100 Spieler lieferten sich spannende Begegnungen, während die ebenfalls 100 Zuschauer nebenher an einer Tombola teilnahmen, bei Dribblingstationen und einer Torschusswand ihr fußballerisches Können testeten und sich im Anschluss bei einem Essenstand für die geleistete Arbeit belohnten.

„Die besten Einnahmen haben wir bei der Tombola und dem Essenstand erzielt. Trikots mit Unterschriften von Mesut Özil, Oliver Giroud, Mario Balotelli und Giorgio Chiellini kamen bei den Teilnehmern der Tombola besonders gut an,“ berichtet Björn Engehausen, seit September 2015 FSJler beim Programm „Integration durch Sport“ und mit einer weiteren FSJlerin vom TV Erlangen Organisator der Veranstaltung. „Besonders gefreut hat es uns, dass wir das Spendenturnier mit einem Eröffnungsspiel beginnen konnten, bei dem die beiden Mannschaften sich aus jugendlichen Geflüchteten aus der Unterkunft in der Rathenauer Straße und Spielern der anwesenden Mannschaften zusammensetzten. Das Spiel ging dann sogar unentschieden aus und ein Tor wurde von einem Jungen aus der Unterkunft geschossen.“

Um die Teilnahme der Jugendlichen am Turnier zu ermöglichen, wurden sie von freiwilligen Helfern in der Unterkunft abgeholt und nach Ende des Turniers auch wieder zurückgebracht. An den Stationen durften sie kostenfrei teilnehmen.

Die freiwilligen Helferinnen und Helfer mit und ohne Migrationshintergrund setzten sich zum Teil aus Teilnehmern eines Integrationsprojektes von „Integration durch Sport“ zusammen.

Gut 600 Euro konnten mit dem Spendenturnier, das schließlich vom Post Sv Nürnberg gewonnen wurde, erspielt werden. Der Erlös wird für die Errichtung eines Spielfeldes mit zwei Toren bei der Flüchtlingsunterkunft in der Rathenauer Straße investiert.

Engehausen resümiert: „Die ganze Veranstaltung hat so toll funktioniert, wie ich es mir für eines meiner FSJ-Projekte nur wünschen konnte. Spieler, Zuschauer und Helfer haben diesen Tag in sehr guter Erinnerung.“

Text: Laura Verweyen/IDS


  • Foto: Mark Sauerborn/IDS

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.