Sportjugend im Stadtsportbund Schwerin feiert 5-jähriges Jubiläum als Stützpunktverein im Programm „Integration durch Sport“

Genau im 30. Jahr des Bestehens des Bundesprogramms „Integration durch Sport“ feiert die Sportjugend des Stadtsportbundes Schwerin ihr 5-jähriges Jubiläum als Stützpunktverein im Programm. Die Sportjugend Schwerin führte alle Maßnahmen und Veranstaltungen in diesem Jahr mit dem Hinweis auf die beiden Jubiläen durch.

Besondere Höhepunkte waren die Veranstaltungen im Monat August, die schon den Beginn der Interkulturellen Wochen in Schwerin darstellten. Am 10.08.2019 führten wir in der Sporthalle Ratzeburger Str. 44 das Street Basketball Turnier und den ersten Scooter Contest auf dem Vereinsgelände des Vereines Skatepark Lankow e.V. durch. Diese zwei nicht so traditionellen Sportarten an einem Tag erfuhren sehr guten und begeisterten Zuspruch der Teilnehmenden. Organisiert und durchgeführt wurden die Veranstaltungen vom Polizeisportverein Schwerin e.V. und dem Verein Skatepark Lankow in Zusammenarbeit mit der Sportjugend im Stadtsportbund Schwerin. Ermöglicht und unterstützt hat diese Events der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern mit seinem Programm „Integration durch Sport“.

Gäste aus der Politik und der Verwaltung der Landeshauptstadt Schwerin konnten vor Ort begrüßt werden. Diese zeigten durch offene Gespräche ein reges Interesse an der Integrationsarbeit im Sport. Frau Jakobi, Leiterin der Fachstelle Integration der Landeshauptstadt Schwerin eröffnete mit Blick auf die Interkulturelle Woche die Veranstaltung.

Hier einige Auszüge zu den Veranstaltungen:

Street Basketball

Angesprochen waren Jugendliche, die in und um Schwerin auf der Straße oder in einem Verein Basketball spielen. Es wurde in zwei Jahrgangsgruppen - Jugendliche bis zum 16ten Lebensjahr und Jugendliche ab dem 16ten Lebensjahr - gespielt. Gespielt wurde 3 gegen 3, wobei ein Team aus 3 Spielern und einem Auswechselspieler bestand. 18 Mannschaften folgten dem Aufruf. Sie lieferten sich einen sportlich fairen Wettkampf. Fair Play stand auch diesmal wieder an oberster Stelle. Den ersten Platz bei den U 16-jährigen belegte die Mannschaft „Sister Fister“ aus Schwerin und bei den Ü 16-jährigen ging der erste Platz an die „Clipper – Bulls“ ebenfalls aus Schwerin

Scooter - Contest

Auf der Skaterbahn lieferten sich die Scooter-Begeisterten vom Skate Verein Lankow e.V. ihren Wettkampf. Angesprochen waren für diese Veranstaltung alle interessierten Jugendlichen bis zum 20ten Lebensjahr. Im Wettkampf wurde in mehreren Altersklassen gestartet und gewertet. Durch einen Skateboard-Workshop gaben wir deren Teilnehmenden die Möglichkeit, diese Sportart kennenzulernen aber auch darüber hinaus Spaß zu haben und sich zu unterhalten. Viele Kinder und Jugendliche folgten diesem Aufruf. Sie kamen aus Stralsund, Greifswald, Rostock, Afghanistan, Ghana, Eritrea und natürlich aus Schwerin. Viele von ihnen nahmen an den Workshops teil und andere lieferten sich einen sportlich fairen Wettkampf. Fair Play stand auch hier an oberster Stelle. Integration durch Sport – „Wir sind eine Gang“ war an diesem Tag unser aller Motto.

Die Jugendlichen vom Skateverein haben einen großen Anteil an der Organisation. Ohne sie hätte es dieses Event nicht gegeben. Man merkte den Teilnehmern an, dass es nicht um den Wettkampf allein geht, sondern Spaß haben und viele neue Erfahrungen mit nach Haus zu nehmen von diesem Contest. Die BMX – Show als Abschluss war ein Highlight, der zu vielen Beifallsstürmen anregte.


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.